Aya Grey-Kavanagh

Aus Marvel RPG Datenbank
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Jordyn Jones als Aya Grey-Kavanagh
Sophie Turner als Akula Saizew

Aktuelle Aktivität / Arbeit:

Heldenname: Krysa Yad
Fähigkeit/en: Wandlung in eine Ratte (Ohne Instinkte), Giftkralle, Giftspucke, Seelenessenz von Al Bahram, Seelen-Bannfluch

Lebenslauf

Staatsangehörigkeit: Russland
Geburtsdatum: 19.08.2003
Geburtsort: Moskowski, Nowomoskowski, Moskau, Zentralrussland, Russland
Wohnort:


Vater: Ruvim Sokolow (verstorben 18.12.2003)
Wunschvater: Ludow Petrow (verstorben 10.03.2018)
Adoptivvater: Benjamin Grey, Aodhagán Kavanagh
Mutter: Wlada Sokolow (verstorben 18.12.2003)
Ziehmutter: Ljudmila Saizew
Wunschmutter: Nadya Petrow (verstorben 10.03.2018)
Adoptivmutter: Jolene Grey, Dorotea Kavanagh
Geschwister:
-

Familienstand: Im einer Beziehung mit Ryan Malone (27.11.2018)
Ehepartner: -
Kinder:


Sexualität: Bisexuell
Religion: unbestimmt

Sprachen: Russisch, Englisch
Hobbies: Fassadenkunst mit diversen Farbmitteln, Informationsbeschaffung, Kampfkunst (Systema) & Kampfkunstkunde, Kunst & Kunstgeschichte

Werdegang

Lenya wurde am 19. August 2003 in Moskau geboren, als Tochter der normal verdienenden Bürokaufleute Wlada und Ruvim. Eigentlich war sie das Wunschkind der jungen Familie, aber das Glück sollte das junge Elternpaar nur kurzfristig haben. Bereits gegenüber der Mutter zeigte Lenya bereits nach der Geburt, dass die Spucke ihrer Tochter anders war. Da sie als Baby jedoch nicht in der Lage war zu denken, wie man jemanden tötet, war das Gift für ihre Mutter nicht giftig. Augenscheinlich war die Spucke jedoch nicht anders, als die von anderen Menschen. Dennoch konnten Scanner und andere PSI-Magier bereits fühlen, dass Lenya etwa besonderes war dahingehend.

Lenya war erst vier Monate alt, als ihre Eltern vom russischen Geheimdienst in den eigenen vier Wänden überfallen wurden und vor dem Bett ihres Kindes hingerichtet wurden. Sie hatten dabei einen 'wundervollen' Blick auf ihr Kind, während die Kugeln am Hinterkopf eindrangen und das Leben der beiden auslöschten. Warum? Das erfuhren die jungen Eltern nie. Zumindest nicht mehr im Leben. Das Baby namens Lenya wurde von den unbekannten Angreifern wohlbehütet mitgenommen und in die sogenannte Red Room Academy gebracht. Hier sollte die Zukunft für Lenya stattfinden. Aufgezogen wurde sie von einer jungen Agentin, die durch ihre Schwangerschaft nicht arbeiten konnte, aber dafür hatte diese junge Frau genug Muttermilch für das Baby.

Obwohl sie bei Agenten innerhalb einer Academy für frische Agenten aufwuchs, fehlte es ihr im Grunde an nichts. Sie wurde all die Jahre von ihrer Ziehmutter Ljudmila Saizew unter dem Namen Akula Saizew großgezogen. Die Ausbildung übernahmen unzählige andere Personen, die man weniger als Freunde geschweige den Arbeitspartner haben wollte. Während ihre Ziehmutter ihr ein wenig Menschlichkeit entgegen brachte, war es seitens der Ausbilder lediglich Gewalt, Anforderungen ohne Ende und die Ausbildung zur Agentin zur Infiltration. Zwar hatte man bereits früh dafür gesorgt, dass sie keine Jungfräulichkeit hatte welche sie an Aufträgen hinderte, dafür aber wurde sie mit Gewalt bereits darauf getrimmt Schmerzen zu ertragen und gemäß diesen auch zu reagieren. So war sie zwar auf Schmerzen vorbereitet, aber diese waren schlichtweg immer anders.

Mit sechs Jahren war die erste Infiltration bereits in der Art vorhanden, dass sie innerhalb eines Kinderhändlerringes nach Informationen forschen sollte. Während diesem Auftrag hatte sie auch das erste Mal, ohne wirklich zu wollen oder es geplant zu haben. Es war ein kalkulierter Punkt im Auftrag und sie wusste das auch. Und auf diese Weise sollte ihre berufliche Karriere auch weitergehen. Ein Kind als Agentin, dessen Hemmschwelle zu Mord, Lügen und anderen kriminellen Handlungen sehr niedrig lag. Sie ging weiterhin ihrer schulischen Ausbildung innerhalb der Red Room Academy und ihrer weiteren Ausbildung innerhalb der Academy. In dieser Zeit erfuhr sie auch davon, wer ihre Eltern waren und wie sie hieß, aber dass das nicht ihr Leben war, sondern das hier und jetzt. Daher blieb die Gehirnwäsche fest geltend, da ihre wahre Familie sowieso nicht existierte, sondern bereits ausgelöscht war.

Zwischenzeitlich lernte sie auch Dinge kennen, wie Computerspiele. Aber wirklich fesselnd blieb nichts. In der Academy hatte sie ein Zimmer bei ihrer Mutter, in welchem sie ein Strohbett hatte, dazu einen Schreibtisch und einen Hocker. Eine Öllampe zierte das Zimmer und sorgte für Licht. Eine Truhe gab ihr den Lagerraum für die Kleidung und ein Bücherregal diente für den Platz ihres Lernmaterials. Gefühle hatte sie nie gelernt zu äußern, wodurch sie kalt wirkt. Zumindest lernte sie für sich zwei Arten des künstlerischen Ausdruckes kennen: Kunst & Kunstgeschichte, wie auch Farben und deren Anwendung.

Akula war noch so frisch im Einsatz und im Red Room aktiv, wie auch erst drei Jahre beim Departement X aktiv, als sie zu den Fury’s Secret Warriors stieß. Man konnte es betrachten wie man wollte ob es nun gut war, dass Akula mit SHIELD zusammenarbeiten musste oder nicht. Freiwillig geschah es nicht. SHIELD rettete sie vor einem Angriff der Chitauri. 2010 begann der Secret War bzw die Secret Invasion und bedeutete für Akula viele Schwierigkeiten und einen zweiwöchigen Krankenhausaufenthalt. Wenn man es so nennen konnte, wenn man von SHIELD gerettet wurde.

Aber beginnen wir am Anfang ihrer Schwierigkeiten. Im Januar 2010 wurde Akula durch einen Staatsstreich der Chitauri in New York aufgeschlagen. Hierbei heißt aufgeschlagen auch wirklich aufgeschlagen. Sie sass in einem recht neueren Model eines Jets und sollte einen russischen Doppelagenten töten in New York. Als sie gerade über dem vermeintlichen Ziel ankam, wurde sie von einem Chitauri aus der Luft geholt und stürzte nahe dem Hellfire Club vor deren Türen auf, wo sie aus dem Jet sprang und sich ihrem nun bekannten Feind widmete: Den vier Chitauri. Während der Club sich kein Stück für das Mädchen interessierte, trat Black Widow aus der Dunkelheit zu dem Mädchen und stellte sich neben ihr auf. Die Beiden tauschten sich nur kurze Blicke aus, ehe Akula von einem feindlichen Energiestrahl getroffen wurde und gegen ihren Jet geschleudert wurde. Hier endeten ihre Erinnerungen auch, denn sie hatte eine mittlere Gehirnerschütterung, eine Platzwunde am Hinterkopf und mehrere angebrochene Knochen, wie auch einem gestörten Nervensystem.

Sie landete für eine Woche in einer Erholungsstation, wo es Natalia war die vehement versuchte die junge Red Room Agentin klar zu machen, dass sie mitten im Krieg war und genau zwei Seiten hatte. Entweder sie kämpfte an der Seite von SHIELD, oder sie konnte dort draußen alleine gegen die Feinde überleben und die Chancen waren bei Null zu überleben. Akula hatte eine riesige Wut auf Natalia, der Verräterin des Red Rooms und noch mehr auf ihren Feind SHIELD. Sie versuchte mehrmals Natalia zu verprügeln, sie zu Brei zu schlagen und SHIELD zu zeigen, was sie von der Sache hielt, nämlich nichts. Die zwei boten sich nichts, rein gar nichts und kämpften vor dem Personal gegeneinander. Ohne Bewaffnung. Ohne Fähigkeiten. Aber Akula war in der Weise unterlegen, dass sie schneller müde und unkonzentrierter wurde. In dem Moment schlug Natalia sie benommen und zerrte sie an den Haaren in die Zellen und warf sie dort rein. 48 Stunden war Akula in purer Dunkelheit & Isolation, mit einer Nahrung am alle 12 Stunden (Wasser und Brot) und keiner Kleidung, keinem Bett, keiner Dusche und doch mit einem Loch im Boden, wo sie sich erleichtern konnte. Nach den 48 Stunden kam sie wieder raus und wurde erst einmal grob gegen die Wand gepresst, von einem Mann. Jemand der um einiges kräftiger war als sie es je sein könnte. General Fury. Er machte ihr klar, dass sie nur für ihn zu arbeiten hatte und nach dem Krieg sich verpissen sollte, wenn sie es wollte. Akula grummelte ihn nur an und bestätigte.

Akula war zwar als Agentin perfekt, aber sie war nicht mit einer weiteren Gehirnwäsche zu manipulieren. Während der ganzen Zeit versuchte Natalia ihren Schädel sauber zu bekommen, damit die Kleine bei und für SHIELD arbeitete. Akula aber, sie wollte einfach nur noch weg von dort. Sie hasste den supertollen Meistergeheimagenten Fury und sie hasste die Verräterin Natalia Romanova. Und was sie noch viel mehr hasste war der gemeinsame Feind Victor von Doom. Sie wurde damals nach Latveria eingeschleust um dort sollte sich den Aufstand anführen. Natürlich war alles viel leichter als erwartet. Zwar kam der Aufstand und damit auch die sogenannte Demokratie, aber sie wurde kurz vor der Enttarnung erfiltriert und kam wieder zurück zu Fury. Sie war ebenso in Savage Land dabei, aber stellte sich dort mit einem kleinen verbalen Ausrutscher gegen Fury und wurde von diesem bewusstlos geschlagen, ehe sie in eine Zelle wanderte. Auf diese Weise sah sie nur noch kurz ihre Mitstreiter zu denen auch Steven Rogers, Tony Stark und Emma Frost gehörten zu letzt. Akula wurde erst von Daisy Johnson wieder entlassen und kam zum Entstreich wieder in Savage Land zum Zug. Hier holten ein Teil der Gruppe Wolverine zurück zur Erde. Ihr Ende in dieser Konstellation von Chaos und Intrigen fand sie in Miami, wo sie mit Daredevil zusammen Natalia aus den Fängen der Mafia befreite, welche diese entführt hatten. Offiziell war Akula daran nicht beteiligt gewesen und offiziell war sie nie dort gewesen, wodurch Daredevil nichts tun konnte, als ein Agent der Red Room Academy Akula betäubte und sie wieder nach Russland mitnahm. Man beließ die Sache bei dem was es war und zuhause erwartete die Kleine wegen 'Verrats' erst einmal Folter und Isolation. Alles was sie bereits kannte und es ihr egal war.

Mit 12 Jahren war es soweit und bei ihr brach die Mutation der Tierwandlung aus. Man hatte geahnt, dass in ihr mehr Potential vorhanden ist, als nur die giftige Spucke. Kaum ausgebrochen, sorgte man mittels einem PSI-Magier dafür, dass ihre Spucke und die Krallen nun auch mit tödlichem PSI magischem Gift ausgestattet war. Natürlich würde ihr das in Zukunft vieles erleichtern, denn so konnte sie mittels einem Kuss mit angefeuchteten Lippen oder einem Zungenkuss ihr Ziel töten. Natürlich müsste sie dann auch vom Mordschauplatz fliehen, aber mehr als ihre DNA blieb kaum zurück, außer sie verwendete Säure oder anderes um ihre DNA Spuren zu beiseitigen. Mit der Tierwandlung hatte sie keine Probleme... auf diese Art kam die Infiltration in andere Orte viel einfacher zum Zug, als es bisher möglich gewesen war.

Mit 13 Jahren lernte sie die Wucht und Macht der AAP kennen. Akula konnte entscheiden was sie tun wollte. Entweder sie blieb und schloss sich der AAP an, oder sie war der Feind. Beides war keine Option. Akula nahm das Nötigste mit und rannte davon, und sie rannte um ihr Leben. In dem Moment als sie wegrannte, entschied sie sich ins WU sichere Gebiet zu gelangen. Akulas Flucht war waghalsig und wirklich bescheuert. Sie nahm öffentliche Verkehrsmittel, private Autofahrer oder LKW-Führer und nahm auf dem Weg auch einigen Missbrauch auf sich. Irgendwo tat ihr das sogar gut, schließlich war das Nähe die bekam und Aufmerksamkeit. Zumindest brachte sie nur jemanden um, wenn dieser vor hatte sie umzubringen oder gröber zu verletzten. Von Moskau aus ging es für sie durch Russland nach Finnland, über Schweden weiter nach Norwegen und von dort aus über den Wasserweg in Vereinigte Königreich. Sie gelang nach Nordirland und von dort aus arbeitete sie sich weiter zu Fuß in Richtung Omagh, wo sie auch nach einer Ewigkeit ein Schloss sah, das aus ihrem Winkel unbewohnt aussah. Dem war aber nicht so und MI-6 hatte sie auch bereits entdeckt. Sie war am Ufer des Sees zum Schloss und wollte sich schwimmend dorthin begeben, als das MI-6 mit mehreren Jets auftauchte und die junge Agentin schnappte. Schwer war es nicht sie zu bekommen. Sie war mittlerweile unter Schlafmangel, hungrig und durstig. Sie ließ sich sogar wehrlos annehmen mit den Worten "Bitte nicht zur AAP...". Sie wurde ins Gefängnis gesteckt und an SHIELD ausgeliefert.

Von hier aus begann ihre Tortur wieder. Sie sass in der Zeit mehr als die halbe Zeit im Gefängnis. Ab und an durfte sie gegen die AAP kämpfen, aber sie wehrte sich selbst dagegen und das brachte sie wieder in den Knast. Sharon Carter und Maria Hill versuchten bei ihr durchzudringen, aber das war nicht möglich. Akula hatte aus Verbitterung komplett dicht gemacht. Sie war lieber bei SHIELD im Knast, als von der AAP gefangen. Als die RomI schlussendlich die AAP niederstreckte, wurde sie über der Red Room Academy im Flug rausgeworfen und ihrer selbst überlassen. Akula machte einfach weiter, ohne an das geschehene zu denken.

Kaum wurde Akula 14 Jahre alt, erhielt sie den Auftrag sich in das Leben von Nadya und Ludow Petrow zu schleichen und sie dazu zu bekommen ihr zu vertrauen und sie zu adoptieren. Sie sollte all ihren kindlichen Charme spielen lassen um genau das zu erreichen und auf diese Weise möglichst viele Informationen an das Departement X beziehungsweise an den russischen Geheimdienst kommen lassen. Mit diesen Informationen sollte beruflich erfolgreichen und kinderlosen Ehepaar das Genick auf beruflicher Ebene gebrochen werden. Akula lernte aber in den Beinahe zwei darauf folgenden Jahren durch das kinderlose Ehepaar familiäre Wärme und Liebe kennen. Genau solche Dinge kannte das junge Mädchen nicht. Sie kannte lediglich die erzieherische Schärfe der Red Room Academy. Sie erfuhr hier zumindest, wie es war im Park zu spazieren, oder zusammen an den See zu fahren. Sie lernte andere Länder kennen, in welchen sie ans Meer flogen und dort den Urlaub verbrachten. Sie hatte Eltern die sie liebten.

Und dennoch sollte es am 10. März 2018 soweit kommen, dass Akula ihren Auftrag ausführte. Der Auftrag hatte sich nach der Informationsbeschaffung verändert. Nun hieß es: Töte die Zielpersonen. Sie tat dies ohne mit der Wimper zu zucken, ehe sie realisierte, dass sie weinte. Sie hatte soeben zwei geliebte Personen umgebracht, die ihr alles gaben, was sie wollte. Sie packte schlussendlich eine Reisetasche zusammen und in dieser viele persönliche Dinge der Familie, ehe sie den Abschuss bestätigte und das Haus in Brand setzte. Sie rannte mit der Reisetasche und viel Bargeld weg um schnellstmöglichst das Land zu verlassen in Richtung USA, wo sie Asyl finden wollte. Denn sie konnte ihren Job nicht mehr ausführen und sterben wollte sie auch nicht, geschweige noch mehr Menschen töten, weil sie überleben wollte. Sie klaute sich noch auf dem Flughafen ein Flugzeug und machte sich auf den Weg. Ein einmotoriges Flugzeug, eines dessen Flugkenntnisse sie besaß aus der Ausbildung. Zumindest hatte sie Nahrungsmittel bei sich und Reservebenzin für Zwischenlandungen in der Wildnis, wie auch passender Bewaffnung, die sich geklaut hatte nachdem sie die Besitzer getötet hatte. Mörder brauchten ja nicht mehr zu leben. Jedoch flog sie schlussendlich unter dem Radar, dazu wesentlich blind, da ihre Kenntnis über die Weltkarte sehr beschränkt war. Sie wusste wo die USA lag, aber auf dem Weg dorthin lag ganz Europa. Und sie musste wieder landen. Durch ihre Flucht gilt sie zumindest offen als Mörderin des Ehepaares Petrow.

Beruflicher Werdegang

Titel: Agent / Agentin
Beruf/Ausbildung/Studium:
2005-2018 - Ausbildung der Red Room Academy
2007-2018 - Agentin des Departement X
2010-2011 - Verbündete von SHIELD innerhalb der Secret Invasion, Teil der Fury’s Secret Warriors, Gefangene von Fury
2016-2017 - Flüchtige vor der AAP, Gast (Gefangene) von SHIELD
2018/04/30-heute - Schülerin an der Grundschule P.S. 106 (Bronx, New York, USA) mit Schwerpunkt in Kunst

Besondere Qualifikation/Sonstiges:
Ausbildung der Red Room Academy (ausgelegt auf Waffenkampf, Mord und Informationsbeschaffung):

  • Grundkurs: Architektur
  • Grundkurs: Elektrotechnik
  • Grundkurs: Fliegen (Flugzeuge - Einmotor)
  • Grundkurs: Geographie
  • Grundkurs: Geschichte
  • Grundkurs: Informatik
  • Grundkurs: Lesen, Schreiben, Mathematik
  • Grundkurs: Psychologie
  • Erweiterter Kurs: Chemie
  • Erweiterter Kurs: Fahrzeuge & Fahrzeugführung
  • Erweiterter Kurs: Kampfkunstkunde
  • Erweiterter Kurs: Physik
  • Erweiterter Kurs: Reiten (auf diversen Reittieren)
  • Erweiterter Kurs: Sexualkunde
  • Erweiterter Kurs: Systema & Waffenkunde und -kampf (Spezialisierung: Wurfmesser)
  • Expert Kurs: Anatomie
  • Expert Kurs: Biologie
  • Expert Kurs: Englisch
  • Expert Kurs: Russisch


Eigenbildung:

  • Farbenlehre
  • Farbmittellehre (Chemie der Farben)
  • Fassadenkunst mit diversen Farbmitteln
  • Hilfsmittellehre (Beim Malen und Farbmischung usw.)
  • Kunst & Kunstgeschichte

Grundwerte

Mensch:
Stärke: +5
Konstitution: 0
Intelligenz: +10
Willenskraft: +10
Geschicklichkeit: +15
Charisma: x10
Fähigkeitenstärke: +15
Wahrnehmung: +10

Tier:
Stärke: +5
Konstitution: +5
Intelligenz: +10
Willenskraft: +10
Geschicklichkeit: x10
Charisma: +10
Fähigkeitenstärke: +15
Wahrnehmung: +10

Krankenakte

Blutgruppe: A+
Größe: 160 cm
Gewicht: 52 kg
Sehfähigkeit: 100%
Allergien: -

Haarfarbe: blond
Augenfarbe: braun-grün
Hautfarbe: hell
Körperbau: schlank, zierlich

Medizinische Einträge:
2003/12/20 - Operative Behandlung im Intimbereich um die Jungfräulichkeit zu beseitigen und ihr nicht das Gefühl zu geben davon behindert zu werden bei einem Auftrag.
2015/08/04 - Magische Veränderung durch einen PSI-Magier ihrer PSI-Magie auf tödliches Gift als Zusatz.
2005-2018 - Diverse Verletzungen, Brüche und Prellungen. Alles feinsäuberlich behandelt und ausgeheilt. Keine Bleibeschäden. Kleine Narben von Schusswunden an der rechten Schulter (Durchschuss knapp über der Lunge) und Narbe am Bauch von einer Schusswunde. Narben von Schnittwunden an den Armen und an der Kehle (letztere nicht komplett durchgezogen und nicht tief genug um zu töten).
2010-2011 - Mittlere Gehirnerschütterung, Nervenstystemüberladung durch Energiestoss (Chitauri-Waffe), Platzwunde am Hinterkopf, diverse gebrochene Knochen. Diverse andere Verletzungen wie geplatzte Lippen, angebrochene Nase, Prellungen, Schusswunden und vieles mehr.
2018/11/03 - Ihre Seele wird mitsamt Al Bahram aus ihrem Körper gerissen und mittels Bannfluch in den neuen Körper gesetzt. Die Seelen kann nicht von ihrem Körper getrennt werden. Sie erhält ihren neuen wirklich unangetasteten Körper. Ob Al Bahram dies überlebt hat ist unbekannt (Al Bahram lebt.). Ihre Seele trägt Spuren von der Hölle und Limbo an sich.
2018/11/03-11/10 - Kompletter Schlafentzug (Wahnvorstellungen, Paranoia, Herzrassen), Mangelernährung (Essen & Trinken), mangelnde Hygiene

Psychologisches Profil

Psychoanalyse:
Wie gewünscht und geplant wurde Akula weiter ausgebildet und fortgebildet. Mittlerweile ist sie auf dem Stand sich selbst die Aufträge aussuchen zu können, unter der Bedingung, dass jemand bei ihr ist. Sie ist Perfektionistin was ihre Aufträge betrifft und effizient. Wie es sein sollte, gibt sie zu keinem ihrer Aufträge Gefühlsregung oder Meinung ab, alles funktioniert auf professioneller Ebene. Sie hatte niemals Mühe jemanden umzubringen, oder ihren Körper für Informationen zu verkaufen. Sie stellte keine Fragen und zweifelte niemals an, wie sie nun wirklich hieß, aufgrund dem Tod ihrer Eltern und ihrem Leben in der Red Room Academy anzuzweifeln. Akula ist die perfekte Red Sparrow.
Verfasst von: Ivan Markovic, Psychologe & Psychologie-Ausbilder der Red Room Academy (August 2017)

Psychoanalyse:
Miss Sokolow oder wie sie heute genannt wird Miss Saizew konnte bis zum März 2018 problemlos ihren Agentenberuf fortführen. Nachdem sie ihre 'Eltern' getötet hatte, wurde ihr jedoch bewusst, dass sie dies nicht mehr konnte. Sie hatte Liebe von Eltern kennengelernt, eine normale Schule die sie in dieser Zeit besuchen musste. Durch den Mord an dem Ehepaar lernte sie das Gefühl von Leere und Trauer kennen, so dass sie vor möglichen Konsequenzen floh. Sie lernt derzeit einsam und alleine ihre Gefühle kennen, die sie bisher nie wahrgenommen hatte. In der Lage Unschuldige zu töten, ist sie nicht mehr. Jedoch gibt es einen Trigger... in dem man ihr sagt sie sei Red Sparrow und müsse die Person töten. Dieser Trigger löst einen geistige gefestigten Trigger aus.
Verfasst von: Samus Lifemage (April 2018)

Fähigkeiten

Wandlung in eine Ratte (Ohne Instinkte)

Art der Fähigkeit: Mutation
Namen der Fähigkeit: Wandlung in eine Ratte (Ohne Instinkte)
Körperliche Veränderungen:
Körperliche Wandlung in eine Ratte ohne Instinkte.
Fähigkeitsbeschreibung:
Akula kann sich zur Ratte wandeln, aber noch ist sie selbst in Rattenform nicht ausgewachsen. Das Tierische wächst trotz fehlenden Instinkten durch natürliche Fügung nur langsam mit dem menschlichen Körper mit. Sowohl als Mensch, wie auch als Tier ist sie eine Jugendliche. Da Ratten mit vier bis sechs Wochen Geschlechtsreif werden, kann sich Akula bereits mit anderen Artgenossen der Rasse Ratten fortpflanzen. Eine Ratte kann durch das ganze Jahr hindurch trächtig werden und trägt die Jungtiere 21 bis 23 Tage aus, ehe im Wurf 8 bis 15 kleine blinde, nackte Jungen geboren werden. Im Alter von sechs Wochen sind die Jungtiere selbstständig, da dann auch die Geschlechtsreife eintritt, sollte man gewöhnlich die Geschwister trennen. Ihr Schwanz dient wie bei allen Ratten als Gleichgewichtssinn. Sie muss demnach immer einen gesicherten Schwanz haben. Dieser ist auch sensibel. Manche Tiere mögen es dort berührt werden, andere reagieren bissig. Sie braucht desweiteren keine gewisse Zeit des Tages in diesem Körper zu verbringen, aber kann diesen jederzeit annehmen.

Masse der Ratte - in Klammern findet sich das Mass als ausgewachsenes Tier / Mensch.

  • Kopf-Rumpf-Länge: 8 cm (16-24 cm)
  • Schwanzlänge: 10 cm (18-25 cm)
  • Gewicht: 150 g (200-400 g)

Nachteile:
Da sie keine Instinkte hat wie ihre tierischen Freunde, kann sie diese auch nicht verstehen. Sie kann nicht mit anderen Ratten kommunizieren, weil die Instinkte zur Sprachübersetzung fehlen und damit auch die tierische Seite. Zu den Pro und Kontras gehört dabei auch, dass sie nicht den Fortpflanzungstrieb der Ratten hat und nicht deren Essgewohnheiten. Da Ratten aber Allesfresser sind, schadet ihnen generell nichts. Sie muss lediglich die Krallen immer wieder schärfen bzw an Steinen oder ähnlichem kürzen, was meist bereits durch den Alltag geschieht, wie auch hartes Brot essen, damit die Zähne gleich lang bleiben und kein Überbiss entsteht. Dadurch hört und riecht sie auch ganz normal. Die Wandlung zur Ratte ist schmerzhaft, aber nicht schädlich. Es dauert bei ihr einen Bruchteil von einer Sekunde.

Giftkralle

Art der Fähigkeit: PSI-Magie
Namen der Fähigkeit: Giftkralle
Körperliche Veränderungen:
Keine.
Fähigkeitsbeschreibung:
Die Krallen der Ratte sind mit Gift versehen, sofern sie das möchte und sie kann dadurch entscheiden wen sie vergiftet. Es gibt exakt 2 Giftarten.

  • Betäubendes Gift: Bewusstlosigkeit der Seele
  • Tödliches Gift: Tod der Seele

Für dieses Gift wird Körperkontakt benötigt und ist rein in Rattenform nutzbar.

  • Würfelregel: Ob Akula Erfolg hat oder nicht obliegt der Tatsache, dass einmal gewürfelt wird. Willenskraft des Opfers und Willenskraft & Fähigkeitenstärke von Akula. Liegt das vermeintliche Opfer über ihrem Wurf, so hat das Opfer Erfolg und bleibt davon verschont.

Nachteile:
Nur PSI-Magier sind in der Lage ihre Gifte zu heilen, bevor diese ihre Wirkung freigeben. Psionisch Seelenlose und Psionische Reflektionen lassen die Gifte nicht durch. Da sie keine psionische Reflektion oder ähnliches besitzt, wird durch Al Bahram ein mögliches selbst verletzen verhindert.

Giftspucke

Art der Fähigkeit: PSI-Magie
Namen der Fähigkeit: Giftspucke
Körperliche Veränderungen:
Keine.
Fähigkeitsbeschreibung:
Die Spucke des Menschen ist mit Gift versehen, sofern sie das möchte und sie kann dadurch entscheiden wen sie vergiftet. Es gibt exakt 2 Giftarten.

  • Betäubendes Gift: Bewusstlosigkeit der Seele
  • Tödliches Gift: Tod der Seele

Die Verteilfläche ist dabei ein Fleck von 5 Meter im Radius des Aufprallortes, dazu im Radius von 2 Meter kann das Gift übergreifen. Natürlich reicht die Spucke soweit, wie sie spucken kann, oder es in einem Kuss dem Ziel 'einflöst'.

  • Würfelregel: Ob Akula Erfolg hat oder nicht obliegt der Tatsache, dass einmal gewürfelt wird. Willenskraft des Opfers und Willenskraft & Fähigkeitenstärke von Akula. Liegt das vermeintliche Opfer über ihrem Wurf, so hat das Opfer Erfolg und bleibt davon verschont.

Nachteile:
Nur PSI-Magier sind in der Lage ihre Gifte zu heilen, bevor diese ihre Wirkung freigeben. Psionisch Seelenlose und Psionische Reflektionen lassen die Gifte nicht durch. Da sie keine psionische Reflektion oder ähnliches besitzt, wird durch Al Bahram ein mögliches selbst verletzen verhindert.

Seelen-Bannfluch

Art der Fähigkeit: Magie (Fluch)
Namen der Fähigkeit: Seelen-Bannfluch
Körperliche Veränderungen:
Keine.
Fähigkeitsbeschreibung:
Während ihrer Gefangenschaft im Hellfire Club wurde ihre Seele mitsamt der von Al aus ihrem vorigen Körper gezogen und in den Neuen gesetzt. Durch das Übertragen kam ihre Seele in Kontakt mit dem Limbo und der Hölle, eine Spur, welche sie für ewig mit sich tragen wird. Ihre Seele kann nicht aus ihrem Körper entfernt werden - sie ist aber nicht komplett psionisch Seelenlos dadurch.
Nachteile:
Die Seele von Akula ist für immer und ewig an ihren Körper gebunden. Stirbt sie, so kann ihre Seele zwar nicht zur Hölle fahren... sie kann aber auch nichts ins Licht gehen. Akula wird - egal wo und wie sich ihr toter Körper befindet - als Seele immer direkt an dessen Überreste gebunden sein. Wird der Körper zerstückelt und verteilt, ist das die ewige Hölle für sie. Akula ist als Seele dazu verdammt auf ewig zwischen den Welten zu existieren. Ein Nachteil für psionische Heiler: Man kann ihre Seele nicht entwenden oder heilen. Sollte die Seele geschädigt werden, eine psychische Störung vorhanden sein, ein psionisches Gift sie treffen, so wird sie unter dem Schaden leiden oder gar sterben. Ihre Seele ist desweiteren von Limbo-Dämonen, Dämonen und Höllendämonen aufspürbar (bis auf 100 Meter Entfernung), da ihre Seele vom Limbo und der Hölle berührt wurden.

Sonstiges

Ausrüstung

Aufenthaltsorte

Trivia

  • Andere Namen: Alle möglichen Beleidigungen aufgrund ihrer Rattenform., Lenya Sokolow (Geburtsname), Red Sparrow (Bezeichnung für weibliche russische Agentinnen), Akula Saizew (durch Ljudmila Saizew), Aya Grey-Kavanagh, Aya Samara Grey-Kavanagh, Aya, Samara
  • Beziehung mit: Ryan Esposito (Freund), verschiedensten S.H.I.E.L.D. & Red Room Agenten (Sexuelle Kontakte), sexuelle Beziehungen mit allerlei Personen
  • Entfernte Familienmitglieder: -
  • Haustiere: -
  • Bester Freund auf Versatile: Al Bahram, Ryan Esposito, Lucifer Morningstar, Benjamin Grey, Aodhagán Kavanagh, Galina Carter
  • Bester Freund ausserhalb Versatile: Al Bahram, Markos Muhardim
  • Freizeitangebot(e): -
  • Künstler / Interpret (Gesang oder Instrument des Charakters): -
  • Lieblingsmusik /-sänger: AM I, 15 Russischer Marsch; Russischer Militärmarsch
  • Lieblingsgetränk: Wodka
  • Lieblingsessen: Pirogge
  • Lieblingsfarbe: bunt
  • Abneigung gegen: übertriebene Freundlichkeit, übertriebene Freude, Chaos, Personen ohne Rückrad / Selbstbewusstsein
  • Angst vor: Wieder eine Familie zu finden und diese zu verlieren.; Wieder zurück an die Red Room Academy zu müssen.; Wieder Unschuldige, gute Menschen töten zu müssen.
  • Hoffnungen: Niemals eigene Kinder haben, oder allgemein Kinder haben.
  • Träume: -

Galerie

Bild 1: Die schwarze Witwe: Ihr Ziele waren stetig Leute, welche sie missbrauchen würden und taten, daher erhielt sie die schwarze Witwe als Tattoo. Es symbolisiert ihre Persönlichkeit sogar wortwörtlich.
Bild 2: In Andenken an Ruvim Sokolow. In Andenken an Ludow Petrow. In Andenken an Wlada Sokolow. In Andenken an Nadya Petrow. - Das sind ihre Gravierungen. Erhalten am 01.05.2018 von Aodhagán Kavanagh.