Max Carter

Aus Marvel RPG Datenbank
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dwayne Jhonson als Max Carter
Allison Stokke als Maxine Carter

Aktuelle Aktivität / Arbeit:

Heldenname: Metalbeast
Fähigkeit/en: Organischer Stahl, Gesteigerte Körperkraft (x400), Körperwandlung

Lebenslauf

Staatsangehörigkeit: USA
Geburtsdatum: 29.03.1990
Geburtsort: Los Angeles, Kalifornien, USA
Wohnort: Versatile; New York, USA

Vater: Henry Carter
Mutter: Michaela Carter
Geschwister:
-

Familienstand: Verheiratet
Ehepartner: Galina Carter (22.07.2017)
Kinder:
Gaius Galimax Carter (Sohn)

Sexualität: Heterosexuell
Religion: Jediismus

Sprachen: Englisch, Deutsch, Japanisch
Hobbies: zeichnet gerne, Shii-Cho, Surfen, An Autos Arbeiten/ Autos entwerfen, ‚Licht‘ Schwert/er/Lanze Kampf. Radfahren Gitarre spielen (Akustik und E-Gitarre)

Werdegang

Am 29. März 1990 kam Max als Sohn von Henry und Michaela Carter zur Welt, und wurde nach seinem Großvater benannt. Max ist ein sehr wissbegieriges Kind gewesen und lernte schnell das Laufen als Kleinkind. Im Kindergarten freundete er sich schnell mit anderen Kindern an, und wollte bei den Schulaufführungen ständig im Mittelpunkt stehen.

Nach dem Wechsel an die Elemetary School wurde Max auch enger in die Religion des Jediismus durch seine Eltern eingebunden, er begeisterte sich besonders für die aktive Religion des Jediismus, was auch das Erlernen der für die Jedi typischen Schwertkampfformen – welche von den Samurai Techniken abgleitet werden – betraf. Zu Beginn tat sich Max recht schwer damit sich in Geduld zu üben und die Shii-Cho Form zu erlernen, doch sein Vater welcher ihn bei diesen Übungsstunden begleitete, spornte ihn immer wieder an, ebenso seine Mutter. Die Zeiten als Jedi waren ein fester Bestandteil der jungen Familie. Neben der praktizierten Religion fand Max immer wieder Zeit seine Vorstellungen von Autos zu zeichnen, meist nahm er da auch Oldtimer zum Vorbild oder zeichnete auch ganz eigene Kreationen.

Im Jahr 2000 bemerkte Henry, dass die Führung des Unternehmens oft auf Sprachbarrieren stieß. Da die ganzen Bestellungen der Ersatzteile, sofern sie nicht selber gefertigt wurden, meist aus Deutschland oder auch Japan kamen. Da Max alleine wegen den Großeltern und den Wurzeln aus Deutschland breits Deutschunterricht hatte, entschied Henry zusammen mit seiner Frau, das es Max’s Zukunft erleichtern könnte, wenn er nun auch schon beginnt Japanisch zu lernen. Sollte er einmal die Werkstatt übernehmen, dann hätte er es um einiges leichter.

2001 begann er auch mit dem Kickboxen, wo er immer mit dem Fahrrad hinfuhr.

Max hatte schon immer viel Energie und so kam es, dass er sich 2002 während eines Baseballspiels nach einem Rempler den rechten Unterarm brach. Dabei wollte er einen Ball fangen und fiel unglücklich, was ihm sechs Wochen mit einem Gipsarm einbrachte. Seitdem ist Baseball nicht mehr sein Lieblingsspiel.

2002 begann Max mit dem Football-Spiel, durch das Jedi Training und das Kickboxen hatte er einen gut trainierten Körper entwickelt, schon mit 12 Jahren war er in der Juniorenmannschaft ein fester Spieler. Seine Größe half ihm dabei auch, dennoch brachte ihm bei einem Freundschaftsspiel gegen die Hollywood Junior High, all seine Beweglichkeit nichts, als er von zwei Gegnern hart getacklet wurde. Eine leichte Gehirnerschütterung und zwei gebrochene Rippen brachten ihn erstmals ins Krankenhaus.

Allerdings war das Jahr 2003 nicht Max’s Jahr, schon im Oktober fiel er beim Kickboxtraining nach einem vom Trainingspartner geblockten Tritt unglücklich und brach sich das Schlüsselbein, was ihm wieder einen Besuch im Krankenhaus einbrachte. Zu Weihnachten bekam er von seiner Mutter eine Gitarre geschenkt mit der Gravur: „Ein etwas ungefährlicheres Hobby Mom und Dad.“.

Etwa Mitte des Jahres 2004 begann er dann auch schon damit E-Gitarre zu üben und begann zusammen mit ein paar anderen Jugendlichen aus dem Jedi-Orden (wie sich die Gruppe nun nannte) zu Surfen, das sollte dabei helfen den Gleichgewichtssinn zu trainieren.

2005 wettete Max mit ein paar anderen Kindern, dass er mindestens genau so gut die Hollywood Hills hinabfahren könnte wie jene in ihren Videos, allerdings nahm er dabei seinen Mund ein wenig zu voll. Als er sich waghalsig die Strecke hinab stürzte, wurde ein Baum sein Verhängnis welcher ihm das Lenkrad umschlug und über selbiges fliegen ließ. Unglücklich prallte er mit dem Schienbein gegen einen anderen Baum und landete mit dem Gesicht zuerst, wobei der Unterkiefer glatt brach.

Nachdem er aus dem Krankenhaus kam, wurde er etwas ruhiger und begann damit sich aktiver in der Werkstatt seines Vaters zu engagieren, so fand er seine liebe zum Auto.

Dann kam seine Mutation zum Vorschein. Sein Vater und er arbeiteten gerade am Aufbau eines 1946 Ford Super De Luxe Convertible, als der Hydraulikdruck plötzlich ruckartig unter ohrenbetäubenden Lärm abfiel und sowohl Max Vater als auch ihn selber zu zerquetschen drohte, reflexartig stemmte Max die Arme nach oben während sein Körper plötzlich eine Veränderung durchmachte. Er wechselte in die Stahlform, sein erschrockener Aufschrei erklang plötzlich metallisch und der Wagen, welcher gerade noch drohte ihn und seinen Vater zu zerquetschen, schoss plötzlich nach oben und durchbrach das Wellblechdach. Der Wagen krachte wenige Sekunden später vor der Werkstatt auf den Hof. Erleichtert blickte Max zu seinem Vater, sich der Situation noch gar nicht bewusst, aber er in das erschrockene Gesicht seine Vaters, welcher sogar einige Schritte zurück wich. Erst als Max nachfragte, ob er in Ordnung wäre, bemerkte er die Veränderung. Er blickte auf seine Hände, dann rannte er Richtung Toiletten, als er die Türe öffnen wollte riss er diese ob er unbekannten Kraft gleich aus der Verankerung. Endlich fand Henry seine Fassung wieder und rief Max zur Ruhe, er schaffte es tatsächlich ihn zu beruhigen, bevor er noch die ganze Werkstatt zerlegen würde. Da es Mitten in der Nacht war, bekamen lediglich sein Vater und er von dem Chaos etwas mit. Als Max sich beruhigte und wieder Herr seiner Sinne war, konnte er sich auch darauf konzentrieren irgendwie aus der Stahlform zu wechseln, gerade im rechten Moment, denn irgendwer hatte wohl die Cops gerufen, welche sich das Chaos betrachteten. Die von Henry schnell erdachte Geschichte glaubten, dass die Bühne plötzlich den Wagen in die Luft katapultiert haben soll, das Hydrauliköl am Boden lies wirklich darauf schließen, dass wohl ein Überdruck entstanden sei und da die Bühne bis zu 10 Tonnen heben sollte, schien die Geschichte für die Cops durchaus logisch, worauf hin diese wieder abzogen.

Max brauchte eine Weile um mit der neuen Situation fertig zu werden. Anfangs hatten seine Eltern Mühe, an ihn heran zu kommen. Doch dann, nachdem sie ihn ermutigten und ihn unterstützten, sah er seine Fähigkeit mit ganz anderen Augen. Zwar hielt die kleine Familie das Ganze in der Familie, dennoch hatte Max noch immer nur wenig Erfahrung mit seiner Gabe. Auch wenn er sie nach einigten Monaten nutzen konnte wann er wollte, dennoch unterschätzte er seine enorme Kraft, welche er in der anderen Form hatte des Öfteren.

2006 erhielt die Familie Carter Post vom Xavier Institut für begabte Jugendliche, welche Max einen Platz zum Wechsel zur Senior Highschool anboten. Unter anderem auch die Chance sich intensiver im Fach Mechatronik weiter zu bilden. Im folgendem Jahr sollte er dann an das Xaviers Institut wechseln.

2012 verlies Max das Institut und gründete seine eigene Firma, Carter Concept Cars kurz CCC.

2014 wurde Max offiziell in den Rang eines Jedimeisters erhoben, was seinen Vater und seine Mutter extrem mit stolz erfüllten.

Beruflicher Werdegang

Titel: Jedimeister
Beruf/Ausbildung/Studium:
1992-1995 – Harvard Preschool and Kindergarten
1995-2000 – Harvard-Elementary-School
2000-2006 – Ridgeway Junior High School
2006-2012 – Xavier Institut Für Hochbegabte
2012 – Gründung Carter Concept Cars
2014 – Erhebung in den Rang des Jedimeisters
2014 – weiterhin Geschäftsführrer und Inhaber von C.C.C.

Besondere Qualifikation/Sonstiges:
1995-heute – Schwertkampf - Shii-Cho Form: Shii-Cho, auch als Der Weg des Sarlacc oder Form I bekannt, ist die erste Form des Lichtschwertkampfes der Jedi. Das Shii-Cho ist ein schneller und wilder Stil, mit dem man Gegner schnell zur Ermüdung bringt und ihm den letzten Schlag verpasst. Seine Einfachheit ist hierbei seine Stärke, denn die Bewegungen hier erfordern im Vergleich zu einigen der anderen sechs Techniken wesentlich weniger Kraft bzw. Macht. Die Bewegungen, Angriffe und Verteidigungen sind noch sehr ursprünglich und beruhen auf den klassischen Formen, bzw. den Grundtechniken von Angriff und Verteidigung des Schwertkampfes ohne Lichtschwert. Shii-Cho wurde von der Japanischen Samurai Schwert Kampfkunst abgeleitet und in seinen Bewegungsabläufen verändert so das daraus die Shii-Cho form entwickelt wurde, die Bewegungen sind auf Schnelligkeit und fließende Bewegungen ausgelegt, welche Angriff und Verteidigung kombinieren.
2000-2006 – Privater Japanisch Unterricht
2001-Heute – Kickboxen
2003-Heute – Akustikgitarre
2004-Heute – E-Gitarre, und Surfen
2012–2015 – KFZ-Mechatronik

Grundwerte

Grundwerte (Mensch):
Stärke: +10
Konstitution: +5
Intelligenz: x10
Willenskraft: +15
Geschicklichkeit: +10
Charisma: +5
Fähigkeitenstärke: +5
Wahrnehmung: +15

Grundwerte (Stahlform):
Stärke: x410
Konstitution: +10
Intelligenz: +10
Willenskraft: +0
Geschicklichkeit: +10
Charisma: +0
Fähigkeitenstärke: +15
Wahrnehmung: +15

Krankenakte

Blutgruppe: 0-
Größe: 199 cm
Gewicht: 160 kg
Sehfähigkeit: 100%
Allergien:

Haarfarbe: schwarz
Augenfarbe: braun
Hautfarbe: braun
Körperbau: Trainiert, sehr muskulös

Medizinische Einträge:
2002 – Rechter Arm gebrochen nach Sportunfall in der Schule, Behandlung im Krankenhaus, 6 Wochen Gipsarm.
2002 – Gehirnerschütterung 2 gebrochene Rippen nach einem Football Spiel Behandlung im Krankenhaus.
2003 – Schlüsselbeinbruch beim Kickboxtraining, Behandlung im Krankenhaus.
2005 – Schienenbein Bruch und Kieferbruch nach einem Downhill Unfall 8 Wochen Krankenhausaufenthalt.

Psychologisches Profil

Psychoanalyse:
Max ist ein Sprücheklopfer, hinter dem allerdings meistens ein wahrer Hintergrund steckt, er ist ein Netter Kerl, kann aber auch sehr Ernst und schonungslos ehrlich sein. Sein oft sehr aufbrausendes und Hitzköpfiges Wesen ist oftmals sehr unangenehm, seine Positiven Eigenschaften machen diese doch recht Komplizierte Wesensart wett, selbst seine oft Cholerische Art.

Max ist 100% für seine Freunde da und bringt sich ohne lange darüber nach zu denken selber in Lebensgefahr um ihnen in der Not zu helfen. Er ist ein echter Kindernarr und kann zum schlimmsten Albtraum derer werden, die Kinder etwas antun.
Max verlangt von sich selber sehr viel, und er ist ein Perfektionist, ob er nun Zeichnet, an Autos arbeitet, oder Trainiert, er will immer das beste erreichen. Max ist seine Religion sehr wichtig, ebenso wie seine Familie, sie ist ein fester Bestandteil der drei.

Max besitzt eine sehr Sanfte und verletzliche Seite, die er aber versteht zu verstecken, wer ihn allerdings kennt und schon einmal hinter die harte schale blicken konnte wird sehr überrascht darüber sein, das in ihm ein Sanfter Riese steckt, und das er ein eigentlich sehr verletzliches Wesen besitzt.
Verfasst von: Dr. Andrea Samson

Fähigkeiten

Organischer Stahl

Art der Fähigkeit: Mutation
Namen der Fähigkeit: Organischer Stahl
Körperliche Veränderungen:
Maxs Körper wandelt sich komplett in Organischen Stahl.
Fähigkeitsbeschreibung:
Diese Mutation verwandelt Max in einen Stahlkoloss. Er verändert die Struktur des gesamten Körpers und wandelt sich in organischen Stahl. Durch die Wandlung ändert sich Kraft, Beweglichkeit und Widerstandskraft von Max um ein Vielfaches. Max beherrscht nur die Wandlung und die damit verbundenen ist eine starke Widerstandsfähigkeit gegen diverse äußere Einflüsse, aber auch mit einigen Schwächen verbunden.

Max besteht aus organischen Stahl, welcher extremer Hitze und Kälte widersteht. Der Schmelzwert liegt bei 1600°, der Verformungswert bei 1400°. Max‘ gefährliche Kälteschwelle liegt bei -60°, ab dieser Temperatur kann er regelrecht auseinander fallen, seine Bewegungsfähigkeit ist bei diesen Temperaturen eingeschränkt und verschlimmert sich je länger er in Stahlform dieser ausgesetzt ist. Ab -40 ° beginnt er träge zu werden, kann sich jedoch weiterhin bewegen. Aber auch dieser Zustand wird schlimmer wird je länger er den Temperaturen ausgesetzt ist. Max ist ein leitfähiger Stahlklotz dem Strom nicht das geringste anhaben kann (elektrische Leitfähigkeit bei 3 Ohm). Max‘ Körper in Stahlform ist magnetisch, was einem Mutanten mit Magnetokratie aber genügt um Max wie einen Spielball durch die Gegend zu schmeißen. In Metallform kann er Sprechen, was sich jedoch sehr metallisch anhört.

Wenn Max in den organischen Stahl wechselt, nimmt er rapide an Gewicht zu und sieht dabei immer noch Sexy aus. Sein Körpergewicht liegt hierbei bei 160 kg. Dass Max in Stahl diese Gewicht auf die Wage bringt sieht man ihm kaum an, dennoch möchte man ihn ungern auf dem Schoss sitzen haben.
Nachteile:

  • Psionische Einflüsse: In dieser Form haben keinerlei psionischen Angriffe einen Effekt, jedoch können kinetische Angriffe mit genug Kraft und Aufwand zu ‚Verletzungen‘ führen wie Kratzer im Stahl oder Verbeulungen.
  • Wärme: Hat erst ab der Temperatur von 1400°C Einfluss auf ihn. Zuvor beginnt er normal zu Glühen wie jedes andere Metal und kann je nachdem auch in der Umgebung befindliche Gase, Metalle oder andere organische und anorganische Objekte entflammen. Eine Rückwandlung kann daher für Max von Verbrennung innerlich und äußerlich bis hin zum sofortigen Tod führen. Ab einer Hitze von 1600°C gibt es für Max keine Rettung mehr, dann schmilzt er und stirbt in dieser Form.
  • Kälte: Diese hat erst ab einer Temperatur von -40°C Einfluss auf ihn. Hier beginnt das Metall zu bersten, bekommt Risse und erstarrt langsam. Eine Rückwandlung kann von inneren und äußeren Erfrierungen bis hin zum sofortigen Kälteschock Tod führen. Für Äußeres ist extrem kalt, dadurch können Flüssigkeiten an und um ihn herum gefrieren.
  • Strom: Dieser wird abgeleitet in den Boden unter ihm. Solange es Leitfähiges Material ist das zur Erdung genutzt werden kann. Ansonsten laufen andere Personen Gefahr einen elektrischen Schock zu erhalten, da ohne Erdung der Strom auf dem Metall bleibt, wenn auch es Max selbst nichts antun kann.
  • Verletzungen: Wenn Max als Stahl Verbeulungen oder Risse erleidet, so sind diese bei der Rückwandlung noch vorhanden. Befindet sich z.B. eine Verbeulung tiefgehend an der Schädeldecke und er wandelt sich zum Menschen zurück, kann das je nachdem zum sofortigen Tod führen. Risse und Kratzer auf dem Metall können je nachdem tiefe Schnittwunden im menschlichen Fleisch bedeuten und so zum Verbluten oder anderem führen.
  • Heilungen: Diese sind in der Stahlform nicht möglich. Man kann Max zwar ‚ausbeulen‘, aber nicht mit Heilmitteln oder anderen Dingen heilen. Er muss sich für normale Heilmethoden in der menschlichen Form befinden.

Gesteigerte Körperkraft (x400)

Art der Fähigkeit: Mutation
Namen der Fähigkeit: Gesteigerte Körperkraft (x400)
Körperliche Veränderungen:
-
Fähigkeitsbeschreibung:
Ein Mutant der mit der Gabe der gesteigerten Körperkraft ausgestattet ist, verfügt über ein weitaus höheres Kraft potential als andere Menschen seines Alters und seiner Statur. Hierbei sieht man die gesteigerten Kräfte die der Mutant besitzt diesem nicht immer und unbedingt an. Auch eine schmächtig wirkende Gestalt kann über ein enormes Kraftpotential verfügen – welches sich bis zu einem 100-Fachen der normalen Körperkraft gerechnet erstreckt. Man munkelt sogar das es einen ‚Mutant‘ geben soll – oder gegeben haben sollte – der das 1000-Fache seines eigenen Gewichtes Stämmen konnte.
Max ist in der Lage 80 Tonnen zu Heben,(40 Tonnen Pro Arm) kann aber einiges mehr bewegen (Schieben Ziehen usw.)

Max besitzt selbst in fleischlicher Form eine etwas erhöhte Körperkraft, kann diese allerdings nur Begrenzt einsetzen, da seine Physischen Möglichkeiten als „Mensch“ natürlich stark eingeschränkt sind, das Maximale was er dann auch als gut Trainierter mensch von seiner Statur heben kann. ziehen oder schieben kann er etwas mehr selbst in Menschlicher Form, wie viel genau hatte er noch nicht ausprobiert. ihm sieht man seine Enorme Kraft in menschlicher Form nicht an, jedoch in seiner Stahlform kommt es sehr zum Vorschein.
Nachteile:
Max Muss wegen seiner Körperkraft aufpassen sobald er in Stahlform ist, damit er niemanden bei einem Händedruck die Hand zerquetscht, oder Gegenstände beschädigt, dies hat aber sehr gut unter Kontrolle. (Diese Mutation ist NUR in Organischer Stahlform akitv.)

Körperwandlung

Art der Fähigkeit: Magie
Namen der Fähigkeit: Körperwandlung
Körperliche Veränderungen:
Wandlung zum Frauenkörper.

Fähigkeitsbeschreibung:
Max wandelt sich durch Niesen zu einer Frau zu. Tut er dies wird sein männlicher Körper in eine Art Speicher gesetzt, sodass dieser Körper nicht altert. Es sind zwei verschiedene Körper, jedoch ist es immer noch Max, der in diesem Körper zu finden ist. Sein ganzes Wesen. Es ändert sich nichts an der Erinnerung, an dem Wissen und an den Erfahrungen, den er im jeweiligen Körper macht. Diese werden quasi mit in den anderen Körper übernommen, sodass alles nahtlos ineinander überläuft. Max kann nur in seinen männlichen Körper zurück wenn er ein weiteres mal Niest.

Die form des Stahlkoloss ist an beide Körper gekoppelt, sodass diese von beiden Körpern genutzt werden kann. Jedoch ändert sich dadurch nicht das Geschlecht.
Blutgruppe: 0-
Größe: 170 cm
Gewicht: 65 kg
Sehfähigkeit: 100%
Allergien: -

Haarfarbe: schwarz
Augenfarbe: dunkelbraun
Hautfarbe: gebräunt
Körperbau: sportlich, trainiert
Nachteile:
Ist der weibliche Körper schwanger, so wird die Schwangerschaft angehalten solange Max in seiner männlichen Form ist. Sie wird, dadurch, dass der aktuelle körperliche Stand abgespeichert wird nicht fortgesetzt. Genauso verhält es sich mit Krankheiten. Ist Max krank, so kann er sich in seine weibliche Form wandeln und ist gesund, wandelt er sich jedoch zurück fängt er genau an dem Status wieder an, an dem er zuvor war. Der Körper heilt nicht in der Zwischenzeit.

Sonstiges

Ausrüstung

Aufenthaltsorte

Trivia

  • Andere Namen: Blechbirne, Jedimeister
  • Beziehung mit: Galina Carter (Ehefrau)
  • Entfernte Familienmitglieder: -
  • Haustiere: -
  • Bester Freund auf Versatile: Jolene Grey, Benjamin Grey
  • Bester Freund ausserhalb Versatile: Susi (KI von CCC)
  • Freizeitangebot(e): -
  • Künstler / Interpret (Gesang oder Instrument des Charakters): David Michael Draiman (Gesang; Sänger von Disturbed), Schandmaul (Gitarre), Elizabeth „Lzzy“ Hale (Gesang; Sängerin von Halestorm)
  • Lieblingsmusik /-sänger: Queer Beet, keinen Bestimmten.
  • Lieblingsgetränk: Jao Lins Heiße Schokolade
  • Lieblingsessen: Chinesisch
  • Lieblingsfarbe: schwarz, rot
  • Abneigung gegen: Brood Queen, Großmäuler, Kinderschänder, korrupte Regierungen und Cops, S.H.I.E.L.D., Hydra
  • Angst vor: Unschuldige zu verletzen oder zu töten.
  • Hoffnungen: Irgendwann mal einen Friedlichen Planeten zu haben.
  • Träume: viele
  • Aktienanteile: 24,5% Wolfpack

Galerie