Partielle Tarnung (Ayumi Chi)

Aus Marvel RPG Datenbank
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Partielle Tarnung

Art der Fähigkeit: Mutation
Namen der Fähigkeit: Partielle Tarnung
Körperliche Veränderungen:
Keine.
Fähigkeitsbeschreibung:
Ayumi ist in der Lage sich beinahe komplett unsichtbar zu machen, dies gescheit indem sie regelrecht mit ihrer Umgebung verschmilzt. Dunkle Ecken wie Schatten oder dunkle Hintergründe oder auch unruhige Hintergründe sind dabei hilfreich. Die partielle Tarnung funktioniert wie ein Feld, das sich um sie und ihren Körper (samt Kleidung und angelegter Bewaffnung) legt. Wenn Ayumi sich in dieser Tarnung bewegt, wirkt es als würde ein Geist kaum sichtbar im Augenwinkel vorbei huschen. Man nimmt sie also kaum wahr, wenn Ayumi also still steht ist sie nahezu unsichtbar. Dieser Effekt wirkt auch bei einem Mantel bzw. Umhang den sie trägt, sprich wenn sie sich und etwas/jemanden verbergen will, wirft sie diesen Mantel oder Umhang über ihn und tarnt ihn/es somit ebenfalls.
Nachteile:
Wenn man Ayumi entdeckt und sich auf sie konzentriert, sieht man natürlich ihre Silhouette recht deutlich, was sie logischerweise angreifbar macht. Dinge die Ayumi nicht am Körper oder unter ihrer Kleidung hat, hat sie z.b. ihr Schwert gezogen, müsste sie dieses hinter ihrem Körper oder neben ihrem Körper außerhalb der Sicht der Personen halten, an denen sie vorbei schleichen will. Ebenso verhält es sich mit den Dingen / der Person, welche sie unter ihrem Mantel verbirgt. Ist der Mantel/Umhang nicht bis auf den Boden lang oder die Person geht nicht geduckt genug, sind die Füße/Räder zu sehen. Ebenfalls kann sie durch spezielle Sensoren (Wärmebildkameras, Sicht/Laserschranken) entdeckt werden, ebenfalls können Wachhunde sie erschnüffeln, starker Körpergeruch oder ähnliches wird durch die Tarnung nicht gedeckt. Dies ist eine reine optische Tarnung.