Samuel Mason

Aus Marvel RPG Datenbank
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Thomas Gibson als Samuel Mason

Aktuelle Aktivität / Arbeit:

Heldenname: Black Shadow
Fähigkeit/en: Genetische Sensik, Psionischer Schatten, Telekinetische Klingen, Telekinetisches Schild

Lebenslauf

Staatsangehörigkeit: USA
Geburtsdatum: 15.06.1973
Geburtsort: Jeffrey City, Wyoming, USA
Wohnort: Ausserhalb von Eldorado, Texas, USA

Vater: Charles Mason (1943-11.09.2001)
Mutter: Mary-Ann Mason (1944-11.09.2001)
Geschwister:
Zachary Mason (03.07.1963)
Lilly Mason (28.03.1970)

Familienstand: verlobt seit dem 24.08.2017 mit Isabel Karavic; Geschieden
Ehepartner:
Ramona Ashton (Exfrau)
Sandra Kirshner (Exfrau)
Melanie Hotch (Exfrau)
Kinder:
Kevin Ashton (Geboren 09.12.1996)

Sexualität: Bisexuell
Religion: Evolutionismus (Mutant und Stolz)

Sprachen: Englisch, Deutsch, Mexikanisch, Spanisch, Portugiesisch, Tzeltal, Tzotzil, Huastekisch
Hobbies: Reiten, Schusswaffen, Alkohol trinken, Koksen, Menschen jagen und töten, Sport, Brotherhood of Evil Mutants, Arbeiten

Werdegang

Samuel wurde am 15. Juni 1973 im Bundesstaat Wyoming geboren. Es war von Anfang der Nachzügler in der Familie, da er einen 10 Jahre älteren Bruder namens Zachary und eine 3 Jahre ältere Schwester namens Lilly hat. Seine Eltern Charles und Mary-Ann Mason waren wundervolle Eltern. Sie hatten keines der beiden jüngeren Kinder geplant, aber dennoch zogen sie diese mit Herzblut auf. Alle Kinder hatten das gleiche Recht auf alles, so teilten sich die Eltern auch die Liebe an die Kinder auf. Samuel hatte eine gute Kindheit unter strengen Eltern. Zur Erziehung gehörte auch, dass alle Kinder die Schule besuchten, auf biegen und brechen. Kranksein gab es nur in wirklich schlimmen Fällen. Verspätungen, Schwänzen und ähnliches wurden nicht akzeptiert und mit Strafen geahndet.

Samuel blieb bis zum Studium im Elternhaus heimig, dann entzog er sich der Familienhyrachie und zog nach Deutschland. Er wusste bereits seit seinem 13. Lebensjahr, dass er FBI Agent werden wollte und so plante er auch seinen Werdegang vor. Aber vieles kam anders, als er es geplant hatte. Sehr viel. Seine Geschichte beginnt daher nicht bei seinem Studium selbst, sondern bei seinem Mutationsausbruch.

Kaum hatte er das Studium begonnen und mit den ersten Frauen seine sexuellen Erfahrungen gemacht, brach bei ihm seine Mutation in voller Stärke aus. Sein Glück und Pech zur gleichen Zeit war, dass er in Gegenwart von Irene Adler und St. John Allerdyce austickte. Er konnte seine Klingen nicht kontrollieren und brachte bei dem Ausbruch 4 Menschen um, als er um sich schlug aus Panik. Er war komplett verwirrt und wurde von den Beiden aufgegriffen. Da er keine Wahl zu haben schien, liess er sich nach dem Massaker an gesamthaft 13 Menschen von ihnen mitnehmen. Zwar wurde er von Irene Adler von Anfang an wie ein Stück Scheisse behandelt und beleidigt ohne Ende, aber das war ihm egal.

Während dem Studium selbst war er dazu verpflichtet bei der Kriminalpolizei ein Studiumbegleitendes Praktikum zu machen. Er bewarb sich in Hamburg für einen solchen Praktikumsplatz, und er fühlte sich dort wohl. Zumindest ist wohl fühlen weit gedehnt. Ein Mutant der Brotherhood of Evil Mutants mit der Fähigkeit Mutanten von Menschen zu unterscheiden, und mit einer baldigen Schusswaffe in der Hand. Ein Mix den man im Grunde nicht sehen möchte. Während dem ersten Studiumsjahr lernte er dank Irene und dem Studium selbst Deutsch.

Das Studium war für Samuel nichts weltbewegendes. Er genoss das Studium im Ganzen, lernte mit seiner Mutation zu arbeiten und erlebte diese wahrhaftig, so dass er sie auch ausleben konnte. Er lernte viel, sehr viel. Auch die Berufpraktiken, welche er bei der Kriminalpolizei ablegte, waren ein guter Einstieg in seine Mutation. Während dem Studium war er auch sportlich aktiv. Er besuchte Kurse in Krav Maga, Basketball (Uni-Mannchschaft) und auch Kurse speziell auf Physik und Biologie ausgelegt.

Trotz abgeschlossenem Studium musste er zuerst praktische Erfahrung sammeln in seinem zukünftigen Job. Er zog wieder in die USA und suchte die Ferne. Zur Familie hatte er kaum bis nie Kontakt. Sporadischen telefonischen Kontakt. Sein Bruder war Anwalt mit Familie, Frau und zwei Kinder, seine Schwester war Krankenschwester mit Freund. Samuel zog es nach Nevada, dort bewarb er sich bereits während dem letzten Studiumssemester für die Ausbildung als Highway Patrol. Kaum hatte er den Abschluss gehabt, hatte er sich dort der Ausbildung annehmen können. Er hatte keine Mühe sich dort einzugliedern, nur mit der Menschlichkeit haderte es. Er konnte Menschen nicht abhaben und zu allem hin begann er seine Mutation immer mehr zu nutzen. Gezielt um Mutanten von Menschen zu unterscheiden. Sein Umgang mit Menschen war erträglich, aber dennoch nutzte er seine Freizeit um mit der Brotherhood of Evil Mutants Zeit zu verbringen.

Der erste grosse Zwischenfall in der Familie war 2001. Seine Eltern waren in New York im World Trade Center zum Urlaub. Sie starben beim Einsturz der Zwillingstürme. Er trauerte zwar um seine Eltern, aber er konnte dieses Geschehnis nicht ungeschehen machen. So blieb für die Familie nur, dass zu akzeptieren. Er verarbeitete das Ganze und auch die Brotherhood of Evil Mutants veränderten sich.

Mehrheitlich ging Samuel seiner Jobs nach, wobei er von der Highway Patrol nach 10 Jahren weiter ging zur FBI Grundausbildung um sich innerhalb des FBI zur BAU versetzen zu lassen. Zur damaligen Zeit hatte Samuel sogar eine weisse Weste und keine Probleme mit seinen Belobigungen und Führungskennzeichnungen das FBI zu betreten. In der BAU hatte er daher auch seine ersten Führungsqualifikationen sich angeeignet. Er war hierbei für Serienmörder angestellt, welche es zu finden galt und mögliche Opfer, welcher überlebt hatten und noch in deren Fängen waren. Er war gut in seinem Job und ein wahres Arschloch. Er konnte gewissenlos an die Fälle herangehen mit dem Hintergedanken, dass man die Opfer lebend herausholen musste.

Nachdem er sich bei der DEA weiterbilden liess, kam er nach New York zur New York Division. Er kam hier alsbald einem jungen Mann namens Benjamin Grey auf die Spur. Unverkennbar durch die Signaturen des Mutanten. Jedoch entschloss er sich dazu alle Beweise zu diesem Fall zu vernichten, als der Fall deutlich zwischen zwei Mutanten hing und dessen Freundin die ebenso darin eingebunden worden war. Samuel genoss den Job einigermassen, zumindest bis zu seiner Suspendierung, da es aufgefallen war was er getan hatte. Aufgrund der doch massiven Überwachung der DEA bei deren Mitarbeitern, kündigte er nach dem Ablaufen der Suspendierung.

Als er sich für die Ausbildung zum Texas Ranger entschied, fand er endlich einen Ort, wo er sich beruflich und persönlich frei und erfüllt fühlte. Hier fand er seine wahre Berufung, welche ihn definitiv für den Rest seines Lebens begleiten sollte. Seit Anbeginn ist hier legte sich Samuel auch sein Texas Ranger Pferd zu, ein schwarzer prächtiger Araber namens Mingan. Auf diesem ritt er zu vielen Einsätzen und absolvierte viele Verfolgungsjagden. Das Pferd welches in der Lage war die Gefühle seines Führers zu erkennen und zu deuten. Nach einigen Monaten kam auch ein amerikanischer Wolfshund zu den Beiden, welcher sich von Samuel gutmütig Nocona taufen liess. Zu dritt ist das Mutantentrio gefürchtet in Texas. Vor allem in den ländlichen Gebieten geht die Legende um den einsamen Texas Ranger 'Lonley Ranger' umher. Jener welcher mit Tieren an der Seite durch die Wildnis ritt und Gesetzwidrigkeiten auf den Grund ging. Seine pure Leidenschaft liegt hier, weil hier der Bruderschaftler tun und lassen kann, was er will. Keine Überwachung, nichts. Wenn er seinen Job erledigte, dann tat er das Richtige für die Texas Ranger.

Er blieb trotz allem dem FBI treu und kam in die Abteilung für Entführungsopfer. Hier konnte er zumindest mehr zu verschiedene Zeiten arbeiten. Es war aber zu gleich viel geordneter. Einziger wirklicher Unterschied war, dass er hier wieder enorm unter Kontrolle vom Staat war. Dennoch konnte er schon in einigen Fällen sich in möglichen Opfern einnisten oder gar im Feind selbst und so mit diesen mitzureisen. Durch die Nutzung seiner Mutation war er im Grunde für diese Aufgaben wie geschaffen, jedoch sieht er dadurch auch Dinge, welche ein normaler Mensch im Grunde nie sehen würde. Es begann ihn immer mehr anzustumpfen.

Samuel und die Brotherhood of Evil Mutants
Er wollte die Ausbildung für seine Mutation, liess sich aufklären wer sie waren und entschied sich dafür ihnen zu folgen. Pyro und Samuel hatten beide das gleiche Schicksal was Irene betraf, sie wurde von ihr wie ein Stück Scheisse behandelt. Pyro war ihm daher sogar ein sehr guter Freund dahingehend. Sie kamen gut miteinander klar, sie wurden zu Freunden und schlossen eine enge Bande. Pyro war schlussendlich nebst Raven Darkhold seine direkten Lehrer. Sie zeigten ihm wie er nebst dem Studium problemlos trainieren konnte. Seine Bande zur Brotherhood of Evil Mutants war dementsprechend auch sehr eng.

Hier brach auch derweil die Zeit der Freedom Force an. Es ging in den ersten Krieg für Samuel an der Seite mit seiner neuen Familie. Wobei Krieg ein dehnbares Wort ist für die Zuständen. Er war mit dabei als es nach Muir Island ging und war an der Zerstörung der Insel beschränkt beteiligt. Zu allem hin mischten sich die Desert Sword ein trennten ihn von Blob und Pyro ab, so dass er selbst davon kam, seine Freunde aber in die Hände der Desert Sword gelangten. Im Verlaufe dieser Zwischenfälle verliessen viele Bekannte von ihm die Brotherhood of Evil Mutants, dennoch musste alles weitergehen. Nach dem Freedom Force Zwischenfall ging sein Leben dennoch weiter.

Durch Masque lernte auch die Morlocks aus deren Augen kennen und konnte sich mit diesen Mutanten anfreunden. Es war kein Anfreunden im Sinne, dass er mit ihnen Seite an Seite kämpfen wollte, oder zu ihnen gehören, sondern dass er sie akzeptierte und bereit war sie zu schützen, wenn er berufmässig in eine solche Lage kam. In dieser Zeit war er in einen Kämpfen gegen die X-Force dabei, da seine Anwesendheit aber immer sporadischer wurde, verliess man sich auch kaum mehr auf ihn. Er war für seinen Freund Pyro definitiv immer da, aber er hat nun doch sein eigenes Leben mit festem Job. Er war ein in das Berufsleben fest eingegliederter Mutant. Die Zeiten danach waren nur noch wild durchmischt, da Samuel zwar da war, und auch weiterhin immer wieder mit ihnen auf Einsätze ging. Aber er hielt sich zurück. Eines der grossen Highlights war aber der Tod von Irene Adler während dem Chaos War, an der Seite von Moira MacTaggert kämpfend.

Samuel und seine Beziehungen
1995 heiratete er Ramona Ashton sehr spontan. Im Grunde nach einem Saufgelage in Las Vegas, aber seine Frau hielt es nicht lange mit ihm aus. Er war aufbraussend, egoistisch und gewaltbereit. Während er unter Alkoholeinfluss sogar richtig umgänglich und verträglich war. Ramona hatte danach nie wieder Kontakt mit ihm und ging ihren Weg. Ob sie während den 4 Monaten Ehe von ihm schwanger wurde, weiss man nicht. 2009 heiratete er Sandra Kirshner, aber bei ihr war selbiges Problem vorhanden. Nach 3 Monaten liess sie ihren Ehemann sitzen und ging ihren Weg. 2013 heiratete er Melanie Hotch, aber auch sie hielt er nur 2 Monate bei ihm aus und liess ihn sitzen. Danach schlief Samuel mit allem was volljährig war, auch zwischen den Ehen und während diesen. Er hatte unzählige Affären mit Männern und Frauen.

Beruflicher Werdegang

Titel: Special Agent, Texas Ranger, M.A.
Beruf/Ausbildung/Studium:
1976-1977 - Nursery School (Jeffrey City, Wyoming, USA)
1977-1979 - Kindergarden (Jeffrey City, Wyoming, USA)
1979-1983 - Elementary School, Jeffrey City Elementary School (Jeffrey City, Wyoming, USA)
1983-1987 - Middle School, Lander Middle School (Jeffrey City, Wyoming, USA)
1987-1991 - High School, Lander Valley High School (Jeffrey City, Wyoming, USA)
1991-heute - Mitglied der Brotherhood of Evil Mutants (Beginn mit Mystique's first Brotherhood)
1991-1995 - Studium der Kriminalistik, Kriminalstrategie (Master of Arts), Universität Hamburg

  • Basketball (Uni-Team)
  • Kurse in Biologie & Physik
  • Krav Maga
  • Sprachkurse: Deutsch, Spanisch & Portugisisch

1991 - Praktikant bei der Kriminalpolizei (Kripo), Hamburg
1992 - Praktikant bei der Kriminalpolizei (Kripo), Niedersachsen
1993 - Praktikant bei der Kriminalpolizei (Kripo), Schleswig-Holstein
1994-1995 - Praktikant bei der Kriminalpolizei (Kripo), Hamburg
1995 - Ausbildung zur Highway Partol in Nevada
1995-2005 - Highway Patrol Nevada
2005 - FBI Grundausbildung in Quantico
2005-2007 - FBI Agent bei der BAU in Quantico für Serienmörderjagd
2007 - Ausbildung zum DEA Agent in der DEA Training Academy Quantico, Virginia
2007-2012 - Agent bei der DEA, New York Division

  • 2012: Suspendierung (4 Monate) wegen Beweisunterschlagung im Falle von Benjamin Grey.

2012 - Ausbildung zum Texas Ranger, Texas
2012-2016 - Texas Ranger bei der Texas Ranger Division

  • Sprachkurse: Mexikanisch, Tzeltal, Tzotzil & Huastekisch
  • 2013: Suspendierung (2 Wochen) wegen Trunkenheit bei der Arbeit.
  • 2013: Suspendierung (4 Wochen) wegen Trunkenheit bei der Arbeit.
  • 2014: Suspendierung (1 Woche) wegen Angriff auf einen Beamten (Mensch).
  • 2014: Suspendierung (6 Wochen) wegen positivem Drogenfund im Urin durch Spontanuntersuchung der Mitarbeiter.

2016-2017/04/29 - Special Agent des FBI für Entführungsopfersuche

  • 2017: Suspendierung (4 Wochen) wegen Trunkenheit bei der Arbeit.

2016-heute - Texas Ranger bei der Texas Ranger Division (Aushilfe)
2017/04/29-2017/08/13 - Assassine 2. Grad der Firma
2017/08/13-aktuell - Assassine 3. Grad der Firma
2017/08/13 - Gründung von SM Holding
2017/08/13-aktuell - Führer von SM Holding

Besondere Qualifikation/Sonstiges:

  • Umgang mit allerlei Schusswaffen
  • Ausgezeichneter Schusswaffengebrauch während dem Reiten
  • Sehr guter Umgang im Fahren von Fahrzeugen aller Art
  • BAU, FBI, DEA und Texas Ranger Führungsqualitäten

Grundwerte

Stärke: +10
Konstitution: +10
Intelligenz: +10
Willenskraft: x10
Geschicklichkeit: +15
Charisma: -15
Fähigkeitenstärke: +15
Wahrnehmung: +15

Krankenakte

Blutgruppe: B+
Größe: 188 cm
Gewicht: 96 kg
Sehfähigkeit: 100%
Allergien:

Haarfarbe: schwarz
Augenfarbe: braun-grün
Hautfarbe: leicht gebräunt
Körperbau: sportlich, trainiert

Medizinische Einträge:
2005-2017 - Alkoholiker, er trinkt oftmals über den Genuss hinaus um sich von den Fällen zu betäuben. Für ihn selbst dient es dazu den Frust zu ertränken und zu Schlaf zu kommen. (+20 bei Resistenzwürfeln von Alkoholkonsum)
2012-2017 - Kokainsüchtig, er nimmt regelmässig am Tag 5 Gramm, er schnupft. Für ihn selbst dient es zu Beruhigung im Arbeitsalltag. (+10 bei Resistenzwürfeln von Kokainkonsum)
2017/04/29-2017/05/12 - Kalter Entzug von Kokain und Alkohol (Unter Aufsicht auf der Versatile)

  • Während seinen Dienstjahren hat er einiges an Verletzungen abbekommen. Quer Beet durch über Schuss-, Schnitt- oder andere Wunden.
  • Er befand sich während vielen Malen aufgrund seiner Verbindungen mit der Brotherhood of Evil Mutants in diversen Gefangenschaften, Folter- und Forschungseinrichtungen.

Psychologisches Profil

Psychoanalyse:
Mister Mason war zu Beginn seiner Ausbildung ein ruhiger, ernster Mann. Heute ist er es auf eine Art noch immer. Ich sehe in seinen Augen eine gewisse Verachtung gegen Menschen. Mister Mason ist kein gesprächiger Mann, er schweigt viel und gerne und handelt oftmals aus dem Impuls heraus. Wir mussten ihn schon mehrmals zurück halten, als sich dazu entschloss eine Person zu verprügeln. Mehrmals mussten wir seine Mutation unterbrechen, während er diese aktivierte. Leider bedeutete das auch, dass wir ihn bewusstlos schlagen mussten. Wir wissen auch, dass er Kokain- wie auch Alkoholabhängig ist, aber es beeinflusst seine Arbeit kaum negativ. Es scheint ihn sogar auszugleichen. Wir wissen aber aus sicherer Hand dass er zur Unterwelt Kontakte pflegt. Zu allem hin sind uns seine Kontakte zur Brotherhood of Evil Mutants bekannt und daher erklärt uns dies auch seine enorme Aggression gegenüber von normalen Menschen.
Verfasst von: Urs Marks, Kriminalpsychologe FBI, Quantico (2017, Psychologische Jahresuntersuchung des FBI)

Fähigkeiten

Genetische Sensik

Art der Fähigkeit: Mutation
Namen der Fähigkeit: Genetische Sensik
Körperliche Veränderungen:
Keine.
Fähigkeitsbeschreibung:
Samuel ist in der Lage mittels der genetische Sensik die Auren von Tieren, Menschen, Magiern und Mutanten zu sehen. Er sieht um alle herum eine sanfte dünne Aura vor seinem inneren Auge. Mit den seinigen Augen sieht er alles normal wie jeder andere Mensch. Doch haben für ihn im Kopf, sobald das Bild der Augen ankommt ebenso die Auren eine Erscheinung. Der Radar hat eine geringe Zeit die er braucht um mittels Bild zu entscheiden ob der Gegenüber ein normales Wesen mit oder ohne Mutation ist. Ausserplanetarische Wesen haben für sie keine Aura. Die Aura zeigt ihm nicht an, was die Mutanten beherrschen, oder welche Stärke sie besitzen, sondern nur welcher „Spezies“ diese angehören. Pflanzen jedoch sind nicht zu unterscheiden, weil sie das reinste auf der Erde sind. Umso harmonischer ist ein Urwald für ihn.

  • Tiere mit Mutationen: dunkelblau / Azurblau
  • Tiere ohne Mutationen: blau
  • Menschen mit Mutationen: weinrot / Bordeaux
  • Menschen ohne Mutationen: rot
  • Magier: gelb
  • Pflanzen ohne Mutation: Weiss
  • Pflanzen mit Mutationen (auch Pflanzenmutanten): Weiss
  • Ausserirrdische: Keine Aura

Samuel ist ebenso in der Lage Fussspuren zu sehen, jedoch nur wenn diese nicht älter als 10 Minuten sind. Danach verfällt die Aura der Personen / Tiere wieder. Seine Mutation als Ganzes ist aktiv, seit er 18 Jahre alt ist, doch der Nutzen behält er für sich selbst. Aufgrund des Aufleuchten der Pupillenumrandung jedoch vermeidet er die Mutation so oft dies möglich ist. In der Mutationsanwendung hat er keine Probleme. Nur wenn er alle Personen sehen möchte und er schlussendlich in einer Menschenmenge mit über 20 Personen befindlich ist.
Nachteile:
Samuel braucht fünf Sekunden ehe er die Aura registriert hat und vor dem inneren Augen manifestiert erhält. Sind zu viele Personen anwesend, so kann es auf eine natürliche Art einen verstörenden Einfluss auf ihn haben und damit auch etwas verwirren. Diese Mutation ist an- und abschaltbar. Sie ist jedoch nur in der Aktivierung und Deaktivierung kontrollierbar. Um ein Ziel in seiner Aura zu sehen muss er von diesem ein Körperteil sehen, dabei reicht bereits ein Haar oder eine Hautschuppe. Abgestorbene Zellen besitzen keine Aura für ihn, sprich auch keine Lebenwesen welche durch einen Nekromanten wieder ins Leben zurück gebracht wurden.

Diese Sichtweise funktioniert nicht über Videomaterial, Lifeaufnahmen oder andersweitige Dinge die nicht direkt vor ihm geschehen, oder geschehen sind.

Psionischer Schatten

Art der Fähigkeit: Mutation
Namen der Fähigkeit: Psionischer Schatten
Körperliche Veränderungen:
Komplette körperlichen Auflösung in psionische Geistenergie.
Fähigkeitsbeschreibung:
Der psionische Schatten umschliesst nur eine wirkliche Aktion die sehr versteckend ist. Samuel ist es möglich komplett aus der Realität zu verschwinden und im Geiste eines Anderen zu erscheinen. Dies ist kaum zu bemerken, denn in diesem Moment ist Samuel ein wahrer Schatten aus reiner psionischer Kraft und kommunikativ. Jedoch kann er genau auf diese Art wiederum Informationen besorgen. Ist der Samuel damit fertig, so kann er wieder seine wahre Form annehmen und den Weg gehen, welchen er bevorzugt. Ihm ist ebenso möglich selbst unsichtbar zu werden in dem er eben jene Mutation nutzt. Oder er kann sich im psionischen Schatten einer anderen Person verbergen. Jedoch ist ein Mitlaufen als psionischer Schatten der Person nicht möglich wenn der Mutant zum Bespiel im Besitze der psionischen Seelenlosigkeit ist.

  • Um in eine Person einzudringen wird er in einem Umkreis von 10 Meter benötigt, jedoch ist der Reiseweg unbeschränkt.
  • Die Dauer liegt bei maximalen 6 Stunden in jenen Samuel problemlos in einer Person sein kann.

Samuel ist im Körper der Person in der Lage an Informationen aus seinen Erinnerungen und Gedanken zu kommen. Er kann wie ein Unterbewusstsein klingend mit den Personen sprechen und sie damit auch in die Irre führen. Diese Mutation ist eine beschränkte Form der Telepatie.

  • Zugriff auf Erinnerungen (aktive Erinnerungen): Willenskraft über dem Opfer
  • Zugriff auf Erinnerungen (unterbewusste Erinnerungen): Willenskraft über dem Opfer + Würfeln mind. 70 (+Bonus)
  • Zugriff auf Gedanken (aktive Gedanken): Willenskraft über dem Opfer
  • Stimmliche Manipulation: Willenskraft über dem Opfer

Nachteile:
Da Samuel in dieser Form zu reiner psionischer Kraft wird, kann er von anderen Fähigkeiten absorbiert werden. Für PSI-Mutanten und -Magier ist er ein wahres Leuchtfeuer. Er kann bei Fehlern auch entdeckt werden, mit genügend Willenskraft ist es möglich ihn aus einem belagerten Geist zu bekommen, sofern die Person dazu wirklich gewillt ist. Liegt beim Willenskraftwurf der Betroffene höher, so muss Samuel den Körper zwangsläufig verlassen. Ist Samuel länger in einer Person als 6 Stunden, so kommt es beim Verlassen einer Person zu Rückwandlungsproblemen in Form von Erschöpfungserscheinungen. Für jede Runde muss auf die Willenskraft von Samuel und des Betroffenen gewürfelt werden. Liegt die Willenskraft höher wird er bemerkt und muss er um seinen weiteren Aufenthalt gegen das Opfer ankämpfen. Diese sind unter anderem Müdigkeit und Nasenbluten. Samuel bricht daher zusammen, wenn er nicht selbst stark genug ist um bei Bewusstsein zu bleiben. Samuel hinterlässt zu allem hin auch eine unverkennbare psionische Signatur, welcher bis zu 24 Stunden nach seinem Ausdringen noch nachweisbar ist. Ein wichtiger Aspekt diese Mutation ist, dass er Dinge nur insoweit mitnehmen kann, dass sie an seinem Körper oder seiner Kleidung anliegen. Er kann keine andere Personen mitnehmen, aber dafür Bewaffnung oder kleinere Ausrüstung, die Kleidung kann er ebenso mitnehmen. Wird ein mutagenunterdrückendes Armband angelegt, so wird er bei über 50 (ohne Bonus) in seinen Körper zurückgedrängt und das Opfer explodiert vom Schädel aus. Liegt er unter 50 (ohne Bonus), so ist er als psionischer Schatten im Körper gefangen. Hierbei treffen die oben genannten Nachteile ein.

Telekinetische Klingen

Art der Fähigkeit: Mutation
Namen der Fähigkeit: Telekinetische Klingen
Körperliche Veränderungen:
Wenn er die telekinetische Klingen ruft, so bilden sich an den Handgelenken die beiden Klingen.
Fähigkeitsbeschreibung:
Er kann seine Klingen rufen und dementsprechend auch mit diesen umgehen. Sie können auf normale Weise Objekte und Lebewesen schädigen oder verletzen. Die telekinetischen Klingen sind wie normale Klingen und sind nicht in der Lage irgendwelche psionische Schäden an Personen hervor zu rufen. Die Klingen selbst kommen sofort komplett hervor. Werden die Klingen nicht mehr gebraucht, lösen diese sich einfach wieder auf.

Stärken (müssen jedes Mal bei der Erschaffung / Rufung ausgewürfelt werden)

  • 1-20: Edelstahl
  • 21-40: Kagame
  • 41-60: Adamantium
  • 61-80: Beryllium
  • 81-100: Vibranium
  • 66: Uru

Wichtig hierzu: Die Klingen nehmen nicht das entsprechende Element an, sondern rein die Stärke. Als Beispiel Wolverine mit Adamantiumklingen greift Samuel an, dieser verteidigt sich mit 61+ Klingen und können damit standhalten, während alles -61 bei der Erschaffung die Klingen auflösen lässt, sobald sie zerstört wurden.

Nachteile:
Trifft die Klingen auf ein kinetisches Schild oder ähnliches, so haben diese entweder keinen Erfolg und lösen sich je nachdem auf, oder aber die Kraft und somit die Klingen werden von der anderen Mutation abgeprallt und somit entweder auf ihn reflektiert, oder aber andere Personen oder Gegenstände welche anwesend sind. Diese könnten beschädigt oder verletzt werden. Überlastungen bedeuten jedoch auch die normalen Dinge wie dem Nasenbluten, Erschöpfungserscheinungen, Bewusstlosigkeit bis hin zur Hirnblutung und dem möglichen Tod.

Telekinetisches Schild

Art der Fähigkeit: Mutation
Namen der Fähigkeit: Telekinetisches Schild
Körperliche Veränderungen:
Keine.
Fähigkeitsbeschreibung:
Das telekinetische Schild ist verformbar und im Radius von 10 Meter um sich herum zu erstellen. Er kann ein Schild problemlos kontrollieren, sofern die Effekte nicht zuviel sind. Zwei Schilder können hierbei bereits zu Erschöpfungserscheinungen führen. Ein Schild ist variabel in Form, Fläche und Ort erstellbar. Wie gut er ein solches Schild kontrollieren kann, hängt von seiner eigenen Willenskraft ab. Das Schild ist egal in welcher Weise angewendet violett. Man kann zwar durch das Schild sehen, aber dennoch ist alles hinter dem Schild von einem violetten Schimmern umgeben.

  • Abprallung: Unkontrollierte Ablenkung von kinetischem Schaden.
  • Verlangsamung: Kontrollierte Verlangsamung von Objekten bis zum kompletten Stillstand möglich.

Nachteile:
Die Nachteile sind im Grunde klar definiert. Die Abprallung von Objekten im kinetischen Bereich kann er nicht kontrollieren, ausser der Entscheidung was abprallen muss. Bei der Verlangsamung sieht es anders aus, da er kontrolliert entscheiden kann welche Objekte verlangsamt werden sollen. Natürlich kann es auch geschehen, dass nicht jegliches Objekt aufgehalten oder verlangsamt werden kann, das bedeutet in diesem Falle, dass durch kommt. Es kann weder magischen, psionischen noch elementarischen Schaden abhalten. Er kann auch sonst nichts aufhalten, was auf nicht direkte kinetische Wirkung besitzt. So kann er zumindest die kinetische Form von einem Feuerball verlangsamen, aber nicht die Hitze selbst. Nebst der Schäden die geschehen können bei fehlerhafter Anwendung, so kann es zu Erschöpfungserscheinungen kommen, Nasenbluten, Hirnblutung, Bewusstlosigkeit bis hin zum Tod.

Sonstiges

Ausrüstung

Ausrüstung / Bewaffnung des FBI

  • Ausweis ggf gerichtliche Unterlagen
  • P228 mit Zusatzausrüstung
  • Diverse Abhörmittel, Beobachtungsmittel und andere Technologien des FBI
  • Funkgerät im Wagen eingebaut

Ausrüstung / Bewaffnung der Texas Ranger

  • Ausweis
  • Diverse Schusswaffen, Peitschen
  • Mingan
  • Nocona
  • Halterung im Wagen für Zweitwaffe & Pferdeanhänger für Mingan (falls gebraucht)
  • Funkgerät im Wagen eingebaut

Aufenthaltsorte

Trivia

  • Andere Namen: Sam, Sami, Black Shadow (Einsatzname beim FBI), Lonely Ranger (Rufnamen bei den Texas Ranger), Brummbär (Isabel Karavic)
  • Beziehung mit: Isabel Karavic (Verlobte), diversen Frauen und Männer; Ramona Ashton (Exfrau, verstorben), Sandra Kirshner (Exfrau), Melanie Hotch (Exfrau)
  • Entfernte Familienmitglieder: Karen Mason (Schwägerin), Urman Mason (Schwager), Kitty Mason (Nichte), Elias Northon Mason (Neffe), Jessica Mason (Nichte), Sinead Mason (Grossnichte)
  • Haustiere: Mingan (grauer Wolf), Nocona (Wanderer)
  • Bester Freund auf Versatile: Aodhagán Kavanagh
  • Bester Freund ausserhalb Versatile: Max Eisenhardt (Inspiration), Regan Wyngarde, Raven Darkholme, Victor Creed
  • Freizeitangebot(e): -
  • Künstler / Interpret (Gesang oder Instrument des Charakters): -
  • Lieblingsmusik /-sänger: Country
  • Lieblingsgetränk: Whisky, Erbeersirup
  • Lieblingsessen: Pizza (in allen Arten)
  • Lieblingsfarbe: rot
  • Abneigung gegen: Gefangenschaft, Mutationsunterdrückung, Magier, Menschen, Ausserirrdische, Ehen
  • Angst vor: Dass er die Mutation für immer verlieren wird und Mensch sein müsste.
  • Hoffnungen: -
  • Träume: Die Menschheit wird ausgerottet, damit die stärkste Rasse überlebt: Die Mutanten.

Galerie