Tamara Langley

Aus Marvel RPG Datenbank
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Miranda Kerr als Tamara Langley

Aktuelle Aktivität / Arbeit:

Heldenname: Bad Weather
Fähigkeit/en: Weather-Mastery

Lebenslauf

Staatsangehörigkeit: USA
Geburtsdatum: 02.06.1995
Geburtsort: Los Angeles, Kalifornien, USA
Wohnort: Die Straßen von San Francisco

Vater: Cole Langley (verstorben)
Mutter: Juliane Langley (verstorben)
Geschwister:
-

Familienstand: Single
Ehepartner:
Kinder:
Aura Langley (Adoptivtochter)

Sexualität: Bisexuell
Religion: Keine

Sprachen: Englisch, Deutsch, Russisch, etwas Japanisch
Hobbies: Ukuele Spielen, Singen, Free Running, Street Dance, lesen, Meteorologie und Süßigkeiten, Pianospielen

Werdegang

Tamara Wuchs bei Liebevollen Eltern auf, ihr Vater war angestellter in einer Maschinenbau Fabrik, und ihre Mutter war Hausfrau. Tamara ist nicht auf den Kopf gefallen und in der Schule stets gut, das alles änderte sich als zu ihrem 12 Geburtstag ihre Eltern auf offener Straße bei einem Raub erschossen wurden. Tamara kam in eine Pflegefamilie, und war anfangs sehr still ehe ihr erster richtiger Wutausbruch begleitet von einem Enormen Gewitter hervorbrach, sie nahm schon im ersten Jahr nach dem tot ihrer Eltern Reis aus, aus dem Haus der Pflegefamilie, als sie zufällig mithörte das sie sie in ein Heim für schwer erziehbare stecken wollten.Seit dem Lebt Tamara auf der Straße.

Tamara brauchte einige Zeit um sich an diese Situation zu gewöhnen, lernte aber schnell dank der Hilfe der Menschen welche ebenfalls auf der Straße lebten, dort Lernte sie auch einen Jungen kennen der schon Länger auf der Straße lebte. Matty wie ihn alle nannten, war ein gerissener 15 Jahre alter Kerl, der mit Tamara, aufbrausender art gut zurecht kam, von ihm lernte er die Kniffe erfolgreich zu stehlen, wie und wo man gut an Lebensmitteln heran kam. Matty war sowas wie ihr Großer bruder und brachte ihr auch Free Running bei, und wie man das auch zur Verteidigung nutzt, oder zum Angriff. Matty brachte ihr ebenfalls bei wie man erfolgreich anderen die Taschen leert. Zwei Jahre lang verbrachten sie gemeinsam auf der Straße und halfen sich gegenseitig. Immer wieder Zog er sie auch auf weil sie die meiste Zeit über Büchern hing, sie lernte weiterhin was man so braucht um, wenn sie erwachsen ist doch in einen Beruf zu kommen, für Tamara war klar, das sie nicht immer auf der Straße leben wollte. von Metty bekam sie auch ein Blasrohr geschenkt, mit dem sie selber gebastelte Pfeile verschießen konnte, beide Lieferten sich damit regelmäßig Wettbewerbe wer das ziel am besten treffen konnte.

Sie lernte von den Menschen auf der Straße Deutsch, und Russisch, und auch etwas Japanisch, Für Deutsch und Russisch Kaufte sie sich Wörterbücher um die Sprachen auch schriftlich zu lernen mit Hilfe der Obdachlosen, Tamara gewöhnte sich auch an, die gestohlenen Brieftaschen per Post an ihre Besitzer zu schicken.

Als Tamy realisierte das ihre Emotionen mit dem Wetter zusammen gingen, begann sie wie besessen sich über Meteorologie und alles was damit zusammenhängt zu informieren, wie Stürme entstehen, Nebel, Schnee und so weiter, was Matty gar nicht interessierte, und sich davon ab und an recht genervt fühlte wenn sie ihm voller Begeisterung darüber erzählte. Matty und Tamara gerieten eines Tages an einen Geschäftsmann, wie sie dachten, dem sie die Brieftasche und einen Aktenkoffer klauten, er bemerkte das allerdings und jagte die beiden durch die Straßen, und erschoss Matty in einer Gasse. Tamara war wie erstarrt, und wurde von dem Kerl zusammen geschlagen und vergewaltigt, wovon sie allerdings nicht mehr viel mitbekam. Zum Sterben liegen gelassen, bemerkte sie nicht wie sie von jemanden mitgenommen wurde.

Als Tamara nach mehreren tagen wieder aufwachte, erkannte sie, das sie sich in der Kanalisation befand, bei einigen Leuten, das licht war spärlich, und ihre wunden verbunden, eine Frau, welche die Erscheinung einer Echse hatte kümmerte sich um sie, so wie auch andere welche nicht gerade menschlich aussahen. Sie war bei den Morlocks. Vier Monate verbrachte sie bei diesen Leuten, lernte sie kennen und lernte auch ihre Geschichten kennen, bis sie gebeten wurde wieder zu gehen, da sie wieder gesund sei.

Tamara kam wieder auf die Straße, und begann damit wieder Fit zu werden, und zu Stehlen, Sie begegnete mit 17, dem Geschäftsmann wieder, dieses mal.. legte sie es darauf an das er sie jagte, bei den Morlocks lernte sie auch ihre Gabe besser zu nutzen, und dies.. bekam er zu spüren, ihre ganze Wut lies sie auf ihn nieder, mehrere Blitze trafen ihn und zerfetzten ihn in Stücke. Das war der Zeitpunkt an dem sie sich entschied Los Angeles zu verlassen und die Küste entlang zu wandern.

Durch die Aktion, bei der sie den Geschäftsmann tötete, machte sie S.H.I.E.L.D. Und Hydra auf sich aufmerksam, S.H.I.E.L.D. Weil sie ein sehr starker Mutant zu sein scheint, dessen Gefahrenpotential, man einschätzen wollte und sie wenn nötig einsperren wollte. Für HYDRA war sie eine potentielle Waffe welche ihnen dabei helfen könnte ihre Pläne zu verwirklichen. Alle drei trafen im Laguna Lake Park, direkt am Laguna Lake in San Luis, Tamara schaffte es sich zu wandeln um als Blitz ins Zentrum von San Luis zu gelangen, wo sie sich erst einmal neu einkleidete, und dann mit dem Bus weiter nach San Francisco fuhr, seit dem lebt sie in San Francisco, wo sie von S.H.I.E.L.D. In ruhe gelassen wird, aber unter Beobachtung steht, Hydra hingegen lässt sie ganz in ruhe weil sie nicht die Waffe ist welche sie suchen.

In San Francisco unterstützt sie zusammen mit den Obdachlosen die Polizei, um verbrechen aufzuklären, mit ihren Diebstählen hilft sie unter anderem auch den Obdachlosen, und ist auch in einem Lockeren Kontakt mit den Morlocks, welche in Friscos Kanalisation leben.

Beruflicher Werdegang

Titel: Ehrenhaft (Kree)
Beruf/Ausbildung/Studium:
1998-2000 Camelot Kids CDC (Pre School)
2000-2007 - Warner Avenue Elementary School
2005-heute - Autounfall ihrer Eltern mit tödlichen Folgen. Kurz darauf verschwand Tamara aus dem Heim
2017-2018/01/15 - Führung des Streetlife
2017/11-2018/01/15 - Führung der Suchtstation des Streetlife
2017/12/26-2018/01/15 - Mitglied des Hellfire Club als Haustier von Dorotea Kavanagh
2018/03-heute - Mitarbeiterin im Aufstieg im Streetlife

Besondere Qualifikation/Sonstiges:

  • Meteorologie
  • Taschendiebstahl
  • Exzellente Sportlerin, besonders im Free Running ist sie sehr gut
  • Begabt mit dem Blasrohr.
  • Begabt mit Pistolen
  • Klavierunterricht bei Lucifer

Grundwerte

Stärke: +5
Konstitution: +0
Intelligenz: +5
Willenskraft: x10
Geschicklichkeit: +15
Charisma: +5
Fähigkeitenstärke: +15
Wahrnehmung: +15

Krankenakte

Blutgruppe: 0+
Größe: 179 cm
Gewicht: 58 kg
Sehfähigkeit: 100%
Allergien: -

Haarfarbe: dunkelblond
Augenfarbe: blau-grau
Hautfarbe: hell
Körperbau: Trainiert

Medizinische Einträge:

  • Verheilte Knochenbrüche
  • Gehirnerschütterung
  • einige vernähte Narben

Psychologisches Profil

Psychoanalyse:
Tamara ist seit dem Tod ihrer Eltern das Gegenteil von dem lieben netten Mädchen, das ich kannte, sie rastet regelmäßig aus, ist unverschämt und kennt Schimpfwörter die selbst mir fremd sind. Auf Grund ihrer Aggressivität halte ich es für besser sie in ein Heim für schwer Erziehbare zu bringen... aber.. das muss warten bis wir sie wieder eingefangen haben. Tamara ist eine Person, welche ihre Mitmenschen durch Unverschämtheiten und Aggressivität fern hält, es braucht Zeit, bis sie sich jemanden öffnet oder Vertrauen fasst. Trotz ihrer Art ist sie ein stets hilfsbereiter Mensch und liebt es vorallem den Menschen auf der Straße zu helfen, wenn sie kann. Sie verachtet Leute, die über sie und die gefallenen Menschen auf der Straße hinwegblicken und verurteilen ohne sich die Mühe zu machen darüber nachzudenken, warum sie überhaupt dort gelandet sind... oder wie. Tamara hasst Ungerechtigkeiten, da sie aber mit ihrer Art selber oft ungerecht ist, ärgert sie sich auch oft über sich selber, sie ist aber in der Lage sich zähneknirschend zu entschuldigen. Mit Respekt hat Tamara es nicht wirklich so... wer Respekt von ihr einfordert kann sogar ein verhöhnendes Lachen von ihr ernten. Leute, die sie mag und in etwa respektiert, ist sie eher freundlicher gegenüber.
Verfasst von: Dr. Roland Meier

Fähigkeiten

Weather-Mastery

Art der Fähigkeit: Mutation
Namen der Fähigkeit: Weather-Mastery
Körperliche Veränderungen:
Keine.
Fähigkeitsbeschreibung:
Die Weather-Mastery ist die Kunst des Wetters und besteht aus:

  • Wetterbeeinflussung
  • Wettererschaffung
  • Wetterwandlung
  • Ortsbezogene Wetteränderung

Da dies extrem mächtig daherkommt, wird dies in einem Modulsystem geregelt. Der Spieler kann aus 13 Modulen genau 3 Module wählen, welche ohne Abzug eingesetzt werden können. Alle anderen benötigen einen Mindestwurf von 80 (inkl. Bonus) damit die Aktion gelingt.

  • Tamaras Spezialgebiete: Gebiet 1: Wettermanipulation / Erschaffung (Präzision), Gebiet 2: Wettermanipulation / Erschaffung (Gewitter / Blitze), Gebiet 3: Wetterwandlung

Bei dieser Mutation stehen folgende Module zur Verfügung:

  • Wettermanipulation / Erschaffung (Wind / Sturm): Dies ermöglicht dem Mutanten die Grundbasis der Kontrolle und Erschaffung von Wind und Sturm, nicht jedoch auf Katastrophenlevel, sondern nur auf dem Normalen... Diese Mutation erlaubt auch das Erschaffen von aufwinden um zu Fliegen, wenn man genug Aufwindfläche hat (z.b. ein Cape) und die Präzision dazu gewählt hat.
  • Wettermanipulation / Erschaffung (Schnee / Eis): Dies ermöglicht dem Mutanten die Grundbasis der Kontrolle und Erschaffung von Eis und Schneewetter, nicht jedoch auf Katastrophenlevel, sondern nur auf dem Normalen. Diese Mutation erlaubt ausserdem das gleiten auf einer Eisschicht in der Luft, wenn man die Präzision dazu gewählt hat.
  • Wettermanipulation / Erschaffung (Regen, Nebel und Bewölkung): Dies ermöglicht dem Mutanten die Grundbasis der Kontrolle und Erschaffung von Regen, Nebel und Bewölkung, nicht jedoch auf Katastrophenlevel, sondern nur auf dem Normalen... allerdings erlaubt diese Mutation auch, sich eine Wolke zu Rufen und auf dieser zu Reiten, wenn die Präzision dazu gewählt wurde.
  • Wettermanipulation / Erschaffung (Gewitter / Blitze): Dies ermöglicht dem Mutanten die Grundbasis der Kontrolle und Erschaffung von Gewittern und Blitzen, nicht jedoch auf Katastrophenlevel, sondern nur auf dem Normalen.
  • Wettermanipulation / Erschaffung (Katastrophenlevel): Dies ermöglicht dem Mutanten die Grundbasis der Kontrolle und Erschaffung des Wetters auf Naturkatastrophen auszuweiten. Dazu gehören: Wirbelstürme, Hurricanes, Blitzgewitter mit EMP Auslösung, Blizzard, Hagelstürme, Sonnenstürme etc.
  • Wettermanipulation / Erschaffung (Präzision): Dies ermöglicht dem Mutanten das Wetter nicht Lokal zu verändern, sondern gar in einem Raum, oder über dem Kopf einer Person. So kann über jemandem einfach eine Regenwolke erscheinen, ein Blitz genau dort einschlagen etc.
  • Wettermanipulation / Erschaffung (Quelle / Ziel): Dies ermöglicht dem Mutanten von sich aus ein Wetterphänomen abzuschiessen, z.b. einen Blitz aus der Hand, oder Hagel, Regen, Nebel... jedoch immer von sich aus.
  • Wetterwandlung: Wenn der Mutant eine Form des Wetters beherrscht, kann er sich auch in diese Wandeln. So kann ein Mutant sich z.B. Aufladen und Als Purer Blitzschlag von einem Ort zum anderen Reisen, oder als Schneegestöber über das Schlachtfeld Ziehen.
  • Wettermanipulation / Erschaffung (Sonne, Mond und Sterne): Wetterereignisse der Besonderen Art... Extremer Sonnenschein, Mondschein oder Sternenfunkeln durch Änderung der Atmosphärischen Filterung.
  • Absolute Kontrolle(Passiv): Da Wetter sehr emotionsabhängig ist, wird mit diesem dieser Nachteil ausgeschaltet. Selbst bei Wut, Trauer oder anderem, behält der Mutant mit diesem Modul die absolute Kontrolle.
  • Wetterfühlung / Bestimmung: Ein Mutant kann das Wetter sehen... oder mit diesem Modul fühlen, wissen wie es sich ändern wird wenn er nichts tut... und das Weltweit.
  • Wettersicht: Wenn der Mutant das Wetter fühlt, kann er auch durch dieses Sehen... durch Nebel, durch Regen... überall auf der Welt auf welcher er sich befindet.
  • Universelles Wetter Wärend ein Mutant normalerweise nur das Wetter auf seiner Welt kennt, kann er mit diesem Modul auch Ionenstürme oder Wetterereignisse auf anderen Planeten sich zu eigen machen, seine Fähigkeiten ändern sich je nach dem wo er ist auf die Form des Wetters seines Ortes.

Nachteile:
Wetter ist Gefühlsabhängig. Ist der Mutant aufgebracht, oder nicht im Einklang mit sich selbst, kann das Wetter Verrückt spielen, ausrasten, oder sich völlig verändern (SL Entscheid), ausserdem ist Wetter nichts was einfach verschwindet... erschafft der Mutant ein Wetterphänomen, und wird ausgenockt, bleibt dieses bestehen, bis es sich auf natürliche Art auflöst. Wetter ist ausserdem meist etwas was nicht nur auf einen Ort bezogen ist, sondern über grössere Flächen, auch wirkt sich wetter selbst lokal auf Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Elektrifizierung der Luft etc aus, selbst wenn es nur lokal erschaffen wird, so kann übermässiges verändern des Wetters durchaus Auswirkungen auf elektronische Geräte oder Metalle haben. Wetter ist äusserst Letal, auf den Einsatz der Mutation folgt ein Umgebungswurf, welcher schnell zu Todesopfern oder Kollateralschaden führen kann der ungewollt ist.

Sonstiges

Ausrüstung

Aufenthaltsorte

Trivia

  • Andere Namen: Tamy, Bitchbabe, Gewitterhexe, Wirbelwind, Tamara Tiffany Langley (Geburtsname)
  • Beziehung mit: Chuck Martinez (22.03.2017-27.07.2017), Fabienne Cavines (Freundin)
  • Entfernte Familienmitglieder: -
  • Haustiere: Pikachu (ehemals)
  • Bester Freund auf Versatile: Marina Estella
  • Bester Freund ausserhalb Versatile: Straßenbewohner, Carrie Amy Teddy
  • Freizeitangebot(e): Freerunning
  • Künstler / Interpret (Gesang oder Instrument des Charakters): Taylor Swift
  • Lieblingsmusik /-sänger: quer Beet außer Schlager
  • Lieblingsgetränk: Heiße Schokolade Mit Sahne, Schokosträusel und gerösteten Marchmellow
  • Lieblingsessen: Ente Süß Sauer Mit Reis, Burger King, Italienisch
  • Lieblingsfarbe: Himmel blau, Schwarz, Violett
  • Abneigung gegen: S.H.I.E.L.D., Hydra, Großmäuler, verbrecher, schläger und leute die Straßenmenschen schlecht behandeln.
  • Angst vor: Ihre mutation nicht unter Kontrole zu haben, Alleine zu sein, was sie nur zögernd zugeben würde bei Freunden.
  • Hoffnungen: eine bessere welt mit weniger Armut.
  • Träume: einen ort bei dem Straßenmenschen einen neustart bekommen können, eine Familie.

Galerie

Bild 1: Geschenk von Aodhagán Kavanagh von den Badoon. Dieses Blasrohr stammt von einer Unbekannten Rasse - es ist nicht mehr zu reparieren, aber ein gutes Dekoobjekt.