Techno-Organisches Virus (Talisa Ruiz)

Aus Marvel RPG Datenbank
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Techno-Organisches Virus

Art der Fähigkeit: Ausserirrdisch
Namen der Fähigkeit: Techno-Organisches Virus
Körperliche Veränderungen:
Diese sind indivuell durch Verbindung / Übernahme andere Lebewesen oder Technologien. An der Brust über dem Herzen befindet sich ein 2 cm grosser grauer Metalflecken, dieser führt per Metalstrang ins Herzen wo die linke Herzklappe zerstört war und diese wurde ebenso mit lebendem Metal ersetzt. Sie kann verletzt werden, heilt aber durch das Metal wieder, welches diese Körperstellen ersetzt mit Metal. Dies sind die Grundveränderungen, welche immer vorhanden sind.

Nebst jenen Veränderungen und der Möglichkeit zu Heilung (der Virus entscheidet selbst ob er Talisa heilt oder nicht, generell tut er das immer), kann der Virus Talisa auch immun gegen jeglichen Dinge machen (z.B. Rattengift, Fliegenpilz), er kann komplette Öffnungen verschliessen (z.B. Gebärmutter bei Paarungsritual), Funktionen des Körpers (z.B. Atemwege werde auf den Rücken umgeleitet, dort enstehen 1-2 Öffnungen und sie atmet über den Rücken) können verändert werden, Status (z.B. Müdigkeit vorhanden oder nicht) wie auch Empfinden (z.B. Gehörempfinden nehmen = Taube Talisa, hypersensible Haut / resisente Haut). Talisa ist auch in der Lage diese Veränderungen selbst zu erwünschen, da der Virus diese Wünsche / Belange wahr nimmt. Sie werden mit körpereigenem Gewebe hervorgerufen und sind eigene biologische Veränderungen.
Fähigkeitsbeschreibung:
Sie kann durch ihr techno-organisches Virus komplette Technologien und Lebewesen assimilieren. Dies bedeutet, dass sie deren Fähigkeiten, Erinnerungen, Körper, Physiologie, Daten und Funktionen übernehmen kann. Sie kann diese auch als körpereigene Zusätze verwenden. Im Grunde wäre sie damit die perfekte Datendiebin oder Infiltratorin, jedoch gibt es einiges an Nachteilen die später noch genauer erläutert werden.

Im ganzen Körper sind viele Poren bereits mit dem Tech-organischen Virus ersetzt worden. Abgestorbene Stellen durch Rauchinhalation in den Lungen oder Kratzern auf der Haut. Sobald eine Stelle am Körper verletzt wird, so übernimmt das Virus diesen toten Punkt und macht ihn zu sich selbst. Jedoch erst, wenn eine Stelle wirklich abgestorben ist und nicht mehr möglich zu heilen. Heilmittel und Medikamente haben dank dem Virus keinen Erfolg, da es diese bekämpft.

  • Biologischer Sensor: Der Sensor hat sie von S.H.I.E.L.D. assimiliert und kann diesen auf maximal 20 Meter um sich herum aktiv haben. Der Sensor gibt ihr jeglichen Daten von Lebewesen aller Art an. So kann sie auch exakt Erkrankungen erkennen und wissen wie man sie behandelt, ebenso Viren, Bakterien, Pilze uvm.
  • Heilung: Die Heilung ist geringfügig vorhanden durch das Virus. So werden Wunden normal geheilt wie bei einer Hypersanation. Jedoch werden abgestorbene Zellen komplett mit dem Virus ersetzt, so wie bei ihrem Herzen. Den Lungen ebenso im Innern. Wird ihr ein Finger abgeschnitten, so wächst dieser neu nach als Virus-Finger.
  • Biologischer Speicher: Die Speicher sind im kompletten Körper verteilt. Es sind kleine Festplatten, auf welchen sie durch die Wartungsobjekte Daten/Informationen aufnehmen kann und so auch abspeichern und jederzeit wieder abrufen.
  • Wartungsleitungen: Diese befinden sich in Richtung Herz und beide Lungenflügel. Sie werden benötigt, damit sie Schmieröl und ähnliche Mittel einsetzen kann um einerseits den Betrieb der technischen Teile aufrecht zu erhalten und andererseits um damit auch Rost zu verhindern.
  • Wartungsobjekte: Diese befinden sich jeweils am rechten und linken Zeige- und Mittelfinger. Mit diesen ist es ihr möglich Öle und andere Hilfsmittel zur Pflege ihrer technischen Objekte im Innern zu ermöglichen und die Wartungsleitungen zu nutzen. Dafür wird vorübergehen die Haut an Wartungsleitungseingang und Wartungsobjektsausgang zur Seite geschoben bzw. aufgeklappt, somit ist die Wartung eine für sie leichte Sache.
  • Repulsoren: Diese Technologie hat sie von Anton Vanko assimiliert. Sie befinden sich (sofern sie diese aktiviert haben will) an Fusssohlen und Handflächen. Sie kann mit diesen durchaus fliegen, aber damit sie wieder verschwinden, müssen diese chirurgisch entfernt werden.
  • Spider-Man Webshooters: Diese hat sie von Peter Parker assimiliert. Sie befinden sich (sofern sie diese aktiviert haben will) an den Handgelenken innen. Sie kann sie gleich nutzen wie Peter Parker, jedoch müssen sie chirurgisch wieder entfernt werden, damit sie wieder verschwinden.
  • Internet- /Satelittenuplink: Diese hat sie ebenso Anton Vanko assimiliert. Sie sind in ihr eingebaut und erlauben ihr damit direkte Verbindungen über Computer / Laptops oder ähnliches ins Internet aufzunehmen. Ebenso kann sie selbst direkt Verbindung aufnehmen und gar als eine Art Sendemast oder Sendepunkt dienen.
  • EMP Abschirmung: Diese wurden aus dem Romicom nachgebildet, bzw. wurde extern mit Romi’s Hilfe eine Nachbildung funktionierend gebaut und dann assimiliert. Sein fester Platz ist an Stelle des Blinddarmes zu finden und dient dazu, dass sie vor EMP Entladungen geschützt ist.
  • Skrull-Türöffner-Chip: Dieser erlaubt es mittels Frequenzveränderung jede Tür von Skrullgebäuden zu öffnen. Zwar muss diese zuerst herausgefunden werden, ist aber möglich anzuwenden. Der Chip ist 2 cm x 2 cm x 0,4 cm gross und befindet sich in der Schädeldecke von Talisa.
  • Datenfestplatte (Wikipedia): 620x32 GB Wikipediadaten aller gesammelten verfügbaren Informationen. Grösse 3 cm im Radius. Daten sind mit dem Körper direkt verbunden, so dass Talisa das Wissen ebenso einfach abrufen kann.


Bonus je nach Kontrolle eines anderen Ich’s:

  • 1 anderer Körper: Statt 15 nur 7.
  • 2+ andere Körper: Statt 15 nur 5.
  • Reboot ergibt kein Manus auf ihre Fähigkeiten.

Nachteile:
Der Tod und seine Folgen: Sie altert auf normale Weise und wird somit eines Tages sterben. Da sie mit dem Virus verbunden ist, weiss sie, dass sie nach ihrem Tod zum Virus wird und von ihr nichts mehr da sein wird. Dies bedeutet, dass zwar ihr Körper wiederbelebt wird, aber nicht das, was sie ausmacht. Daher versucht sie wehement nicht zu sterben, aus Angst was danach sein würde. Jedoch hat sie immer einen kleinen Roboter namens „Reboot“ zuhause. So wenn sie stirbt, kann sie sich mittels dem Robotor neu klonen. Jedoch muss man ihr einen Körper vorlegen, damit sie diesen als Tech-organisches Virus übernehmen kann. In diesem Moment ist sie das reine Virus und programmiert den toten Körper um, repariert diesen mit dem Virus und nistet sich dort ein. Das jedoch ist die Variante von Tod, in welcher ihr Bewusstsein noch vorhanden ist.

Sie ist magnetisch. Dies bedeutet, dass Mutanten welche der Magnetokratie mächtig sind sie aufspüren und das Metal aus ihr herausziehen könnten. Ebenso kann sie keinerlei Sicherheitschleusen durchqueren, ohne dabei Metaldetektoren aus zu lösen.

Sie ist nicht sicher gegen EMP. Sollte sie ein EMP treffen, so wird der Virus partiell ausgeschaltet und sie stirbt an einem Herzstillstand. Desweiteren versendet sie ohne dies kontrollieren zu können sowohl Kurz- wie auch Langwellen. Diese können mit passenden Geräten durchaus wahrgenommen und zurückverfolgt werden.

Das Assimilieren einzelner Objekte mag kein Problem sein und von Vorteilen gestickt, jedoch ist das nur der erste Blick auf das Ganze. Sie nimmt in der Umgebung im Grunde Lebewesen und Technologien wahr, wie ein innerer Sensor. Dies bedeutet aber zu Gleich, dass sie oftmals abgelenkt wird und ihre Gedanken herumschweifen. Die Verlockung ein Wesen oder Objekt zu ihrer selbst zu machen ist immer vorhanden. Der Trieb des Virus‘ selbst, es ist die einzige Art von Fortpflanzung die bei ihm möglich ist. Sie selbst ist auf menschliche Art zwar gleich, aber komplett unfruchtbar.