Theophil Gerard Victorine Poissonnier

Aus Marvel RPG Datenbank
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Johnny Depp als Theophil Gerard Victorine Poissonnier

Aktuelle Aktivität / Arbeit: Weltenbummler
Mutantename: TGV
Mutation/en: Glücksritter (Abwandlung Realitätsmanipulation)

Lebenslauf

Staatsangehörigkeit: Frankreich
Geburtsdatum: 12.17.1989
Geburtsort: Paris, Frankreich
Wohnort: Versatile; weltweit

Vater: Gerard Poissonnier
Mutter: Victorine Poissonnier
Geschwister:
-

Familienstand: ledig
Ehepartner:
Kinder:


Sexualität: Weltoffen
Religion: Religion des Glücks

Sprachen: Französisch, Englisch, Russisch, Chinesisch (Simplyfied), Italienisch
Hobbies: Wechselhaft

Werdegang

Theophil wurde im wundervollen Paris geboren, der Stadt der Liebe, als einzigstes Kind von Gerard und Victorine, einem Gendarm und einer Kunsthändlerin. Es fehlte ihm nichts und er wurde wahrlich verwöhnt, da seine Eltern kaum Zeit hatten, vergolten sie es ihm mit allem was er wollte.

So erhielt Theophil die wohl beste Schulbildung die man haben konnte, in der Privatschule von Notre Dame, doch wirklich kümmern tat er sich nicht. Mit 12 war er unterwegs und machte Paris zu seinem Spielplatz, trieb sich herum und das nicht immer zur Freude seiner Eltern. Sein Vater musste einige Male seinen Kopf aus der Schlinge ziehen.

Mit 15 zählte er sich selbst zu den Vernianern welche der festen Auffassung waren, dass die Geschichten von Jules Verne echt waren und nicht erfunden. Dies brockte ihm immer wieder Ärger ein, doch die Mutation began zu wirken und auch ihn zu verändern.

Theophil wurde immer verrückter – das Glück auf seiner Seite wissend – und so kam es, dass er mit 16 nach dem Schulabschluss, statt einer Lehre, eines Studiums oder anderem, auf einem Schiff anheuerte in Richtung Karibik. Diese war schnell erreicht, er nahm seinen Lohn und begab sich in Key West in ein Casino, vervielfachte diesen und kaufte sich ein neues Boot, zur Schatzsuche.

2 Jahre war er erfolgreich in der Karibik unterwegs, barg viele Schätze und sammelte sich ein beachtliches Vermögen an, die meisten Schiffe waren durch Zufall bei ihm angekommen, aber er spendete die Schätze sobald er genug hatte nach Madagaskar, dort sollte ein Museum entstehen.

Er half bei der Planung und war auch Gönner für das Museum und finanzierte dieses. 2008 wurde es eröffnet und er blieb als Kurator noch 2 Jahre dort, half dabei seine geborgenen Schätze zu ordnen. Dann liess er sein Boot und den Wagen einlagern und heuerte auf der AIDA an als Animateur und Reisebegleiter.

Auf der AIDA blieb er 2 Jahre, kam weit herum und bereiste die Welt, seine verrückte und merkwürdige Art kam bei den Leuten gut an. Er war beliebt und auch bei den Frauen sehr begehrt und hatte einige Liebschaften dabei. Leider wurde ihm dies auch zum Verhängnis als er sich mit der Freundin von Fisk auf ein kleines Tete-a-Tete im Bett einliess. Dadurch mit einer Schuld behaftet, kam er in seinen Dienst in Hells Kitchen erledigte er mehrere Aufgaben, jedoch war es nie so wie Fisk es wollte, immer hing irgendwas daran, was mehr zum Vorteil von Theophil war als zu seinem eigenen.

Als Fisk ihn entliess, liess er sein Boot und den Wagen einschiffen und machte sich wieder auf den Weg. Mit genug Geld in der Rückhand, bereiste er nun die Welt auf eigene Faust, er erlebte viele Abenteuer mit Piraten in Somalia, welche er narrte indem er ihre Schiffe mit Zucker betankte, oder mit Wilderern welchen er es schaffte Munition ohne Treibladung zu verkaufen. Im Amazonas sorgte er bei Baumfällern dafür, dass sie sich verirrten während er sich als Führer anbot.

Bis heute ist er ungebunden, frei von Steuern und Regeln und auf der Suche nach einem Platz, einer Aufgabe.

Beruflicher Werdegang

Titel: -
Beruf/Ausbildung/Studium:
1991-1994 – Ecole Martenelle, Ecole Groupe de Notre Dame
1994-1999 – Ecole Elementaire, Ecole Groupe de Notre Dame
1999-2003 – Colege, Ecole Groupe de Notre Dame
2003-2005 – Schatzsucher in der Karibik
2005-2008 – Planer und Gönner des Piratenmuseum in Madagaskar
2008-2010 – Kurator des Piratenmuseums in Madagaskar
2011-2013 – Reisebegleiter / Animateur auf der AIDA
2013 – Handlanger von Fisk
2013-2016 – Weltenbummler, Abenteurer

Besondere Qualifikation/Sonstiges:

  • Improvisation
  • Charme
  • Spontanität
  • Glaube an sich selbst und immer die Oberhand zu haben.

Talente und Stärke

Aufgrund der Mutation keine Talentpunkte.

Krankenakte

Blutgruppe: 0-
Größe: 181 cm
Gewicht: 74 kg
Sehfähigkeit: 100%
Allergien: Pistazien

Haarfarbe: Schwarz
Augenfarbe: Braun
Hautfarbe: Gebräunt
Körperbau: Schlank

Medizinische Einträge:
-

Psychologisches Profil

Psychoanalyse:
TGV ist ein ziemlich schräger Vogel. Ich weiss nicht wie ich ihn einschätzen soll, er wirkt als wäre er in einer anderen Welt, oder nicht ganz bei sich. Er redet wirr, verwirrt mich und irgendwie sich selbst, als wäre er betrunken, der Bluttest war jedoch negativ, er war völlig nüchtern. Dann war er aber auch mal ernst und ich hab das gefühl er hat mehr von mir als ich von ihm erfahren habe. Was ich jedoch sagen kann, er ist planlos. Absolut planlos, er agiert völlig spontan aber kommt sogar damit durch und hat Erfolg. Er glaubt vor allem immer dass er überlegen ist, egal wie es ausieht… Er ist entweder Wahnsinnig, oder Brilliant… oder beides, angesichts dessen, wie nahe diese beiden Eigenschaften beieinander liegen.
Verfasst von: Feodora McDugan, Psychologiestudium abgebrochen, Mitglied bei Fisk

Fähigkeiten

Glücksritter

Art der Fähigkeit: Mutation
Namen der Fähigkeit: Glücksritter (Abwandlung der Realitätsmanipulation)
Körperliche Veränderungen:
-
Fähigkeitsbeschreibung:
Glücksritter ist eine Form der Realitätsmanipulation. Die Mutation baut auf Kombinationen auf. Zwar besitzt man durch die Mutation kein wirkliches Talent, man ist allrounder, da die Mutation auf dem Glauben aufbaut.

Die Mutation agiert auf Aktionen, wenn der Mutant z.B. jemanden überreden will, kann er sich durch irrsinniges, oder verrücktes den Bonus schaffen. Je verrückter desto besser. Beispiel: Wenn er jemanden überreden will, und dafür Bonus haben will, kann er z.B. beim überreden grimassen schneiden, einen Handstand auf einer Hand machen, mit der anderen eine Tasse Kaffee Balancieren und mit den Füssen Fahrad fahren.

Dies sind demnach 4 Aktionen, und somit pro Aktion einen Bonus von 5 auf die Aktion. Dadurch können die abgedrehtesten Aktionen tatsächlich funktionieren. Da jedoch dadurch die Aktion schwieriger wird und das Failrisiko steigt, besteht bei einem Fail eine Chance von 50%, dass die Aktion dennoch völlig unerwartet gelingt, aber eben so wie man es nicht erwartet.

Die Mustation ist jedoch stets auch Passiv aktiv. So hat TGV stets Glück, sei es im Spiel, oder bei Wettbewerben. Er Hat meistens das richtige Blatt, oder wenn er etwas braucht, so findet er meistens Geld oder einen Weg es zu erhalten. Auch wenn er völlig an absurden Orten ist, der Wurf etwas nützliches zu finden oder zu gewinnen, wird mit einem Bonus von 15 belegt. Sollte er als Beispiel in einem Hotel etwas Bezahlen müssen, so kann es sein dass aufgrund eines Buchungsfehlers oder anderen Umständen sein aufenthalt kostenlos ist.

Was für andere ein Malus wäre, ist für Ihn ein Bonus, so ist eine Aktion unter dem Einfluss von Alkohol oder Drogen automatisch ein Bonus von 5, da es ein Teil einer Irren Handlung ist, unter Alkohol z.B. freihändig Fahrad zu Fahren. Wobei dabei auch das Freihändig als Bonus dazu käme. Als Bonus kann jede zusätzliche Handlung geltend gemacht werden welche im Grunde für die Aktion völlig unnötig wäre oder gar Kontraproduktiv.

Wie Handlungen zu werten sind, verrät folgende Liste:
Der Charakter erhält Bonus und erhöhung des Failwürfes für jede, nicht für die Aktion die er durchführen will nötige Handlung:

1 Zusätzliche Handlungen = Bonus +5, Fail 1-5
2 Zusätzliche Handlungen = Bonus +10, Fail 1-10
3 Zusätzliche Handlungen = Bonus +15, Fail 1-15
4 Zusätzliche Handlungen = Bonus +20, Fail 1-20
5 Zusätzliche Handlungen = Bonus +25, Fail 1-25
6 Zusätzliche Handlungen = Bonus +30, Fail 1-30
7 Zusätzliche Handlungen = Bonus +35, Fail 1-35 etc
Nachteile:
Mit jeder Handlung steigt der Schwierigkeitsgrad. Pro Handlung muss mindestens 5 mehr gewürfelt werden, gewürfelt, ohne Bonus. In dem oben beschriebenen Beispiel hätte also mindestens die gewürfelte 21 her gemüsst, damit die Aktion auch gelungen wäre. Die Mutation ist immer mit einem Risiko belegt, da immer irgendwie alles schief gehen kann, oder anders kommen wie erwartet. Wie die Mutation sich auswirkt, was genau passiert, darüber hat er keine Kontrolle. Er tut es einfach, vertraut darauf dass es klappt, aber ob und wie… liegt in der Hand des SL, anhand folgender Würfelliste:

6-20: Sofern kein Fail… klappt es irgendwie so halbwegs.
21-40: Sofern kein Fail, Funktioniert die Aktion relativ, wohl nicht ganz super aber doch irgendwie.
41-60: Auch hier, wenn es kein Fail ist, gelingt die Aktion so wie „geplant“.
61-80: Die Aktion gelingt gut, mit einem positiven zusätzlichen Ergebnis.
81-100: Vollständiger Erfolg, die Aktion gelingt vollends, und durchweg Positiv.
66: Überragender Erfolg, Chaos unter Gegnern, Ermutigung und Bonus für Verbündete, was passieren kann und nicht negativ für Team oder Ihn ist, passiert auch.

Sonstiges

Ausrüstung

Aufenthaltsorte

Trivia

  • Andere Namen: Jack Johnson, Amir Fernandez, Jimbo Muntha
  • Beziehung mit: Jede Nacht eine Andere, aber nur einmal.
  • Entfernte Familienmitglieder: -
  • Bester Freund auf Versatile: Talisa Ruiz
  • Bester Freund ausserhalb Versatile: -
  • Freizeitangebot(e): -
  • Künstler / Interpret (Gesang oder Instrument des Charakters): Jonny Depp
  • Lieblingsmusik /-sänger: Immer wieder mal was anderes, vorzugsweise Irisch Folk.
  • Lieblingsgetränk: Rum
  • Lieblingsessen: Fischstäbchen in Vanilliesauce
  • Lieblingsfarbe: Wechselt
  • Abneigung gegen: Moralapostel
  • Angst vor: Ordnung, Nüchternheit
  • Hoffnungen: Immer genug Rum zu haben und immer da zu sein wenn jemand in der Klemme steckt.
  • Träume: Mit einem richtig epischen knall einmal abzutreten ehe er alt und grau ist.

Galerie