Tierwandlung in eine Ratte (Ohne Instinkte, Akula Saizew)

Aus Marvel RPG Datenbank
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Wandlung in eine Ratte (Ohne Instinkte)

Art der Fähigkeit: Mutation
Namen der Fähigkeit: Wandlung in eine Ratte (Ohne Instinkte)
Körperliche Veränderungen:
Körperliche Wandlung in eine Ratte ohne Instinkte.
Fähigkeitsbeschreibung:
Akula kann sich zur Ratte wandeln, aber noch ist sie selbst in Rattenform nicht ausgewachsen. Das Tierische wächst trotz fehlenden Instinkten durch natürliche Fügung nur langsam mit dem menschlichen Körper mit. Sowohl als Mensch, wie auch als Tier ist sie eine Jugendliche. Da Ratten mit vier bis sechs Wochen Geschlechtsreif werden, kann sich Akula bereits mit anderen Artgenossen der Rasse Ratten fortpflanzen. Eine Ratte kann durch das ganze Jahr hindurch trächtig werden und trägt die Jungtiere 21 bis 23 Tage aus, ehe im Wurf 8 bis 15 kleine blinde, nackte Jungen geboren werden. Im Alter von sechs Wochen sind die Jungtiere selbstständig, da dann auch die Geschlechtsreife eintritt, sollte man gewöhnlich die Geschwister trennen. Ihr Schwanz dient wie bei allen Ratten als Gleichgewichtssinn. Sie muss demnach immer einen gesicherten Schwanz haben. Dieser ist auch sensibel. Manche Tiere mögen es dort berührt werden, andere reagieren bissig. Sie braucht desweiteren keine gewisse Zeit des Tages in diesem Körper zu verbringen, aber kann diesen jederzeit annehmen.

Masse der Ratte - in Klammern findet sich das Mass als ausgewachsenes Tier / Mensch.

  • Kopf-Rumpf-Länge: 8 cm (16-24 cm)
  • Schwanzlänge: 10 cm (18-25 cm)
  • Gewicht: 150 g (200-400 g)

Nachteile:
Da sie keine Instinkte hat wie ihre tierischen Freunde, kann sie diese auch nicht verstehen. Sie kann nicht mit anderen Ratten kommunizieren, weil die Instinkte zur Sprachübersetzung fehlen und damit auch die tierische Seite. Zu den Pro und Kontras gehört dabei auch, dass sie nicht den Fortpflanzungstrieb der Ratten hat und nicht deren Essgewohnheiten. Da Ratten aber Allesfresser sind, schadet ihnen generell nichts. Sie muss lediglich die Krallen immer wieder schärfen bzw an Steinen oder ähnlichem kürzen, was meist bereits durch den Alltag geschieht, wie auch hartes Brot essen, damit die Zähne gleich lang bleiben und kein Überbiss entsteht. Dadurch hört und riecht sie auch ganz normal. Die Wandlung zur Ratte ist schmerzhaft, aber nicht schädlich. Es dauert bei ihr einen Bruchteil von einer Sekunde.